Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Meisterliche „Special Friends"

Die „Special Friends" haben eine lange, aber erfolgreiche Ski-Saison hinter sich.
Die „Special Friends" haben eine lange, aber erfolgreiche Ski-Saison hinter sich. ©Lebenshilfe Götzis
Vandans/Brand/Bludenz. Großartige Erfolge bei den Landes- und Staatsmeisterschaften konnten die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler der „Special Friends" in den vergangenen Wochen verbuchen.
Oliver Pfeifer

Sowohl am Bödele (Landesmeisterschaft) als auch im Tiroler Breitenwang (Österreichische Meisterschaft) standen die Skifahrerinnen und Skifahrer des integrativen Sportvereins der Lebenshilfe Vorarlberg ganz oben auf dem Siegertreppchen. Während sich Oliver Pfeiffer bei den Landesmeisterschaften als Vize-Meister noch knapp geschlagen geben musste, schlug er bei den Staatsmeisterschaften zurück. Nach zwei Durchgängen gewann er souverän den Riesentorlauf mit einer Laufzeit von knapp zweieinhalb Minuten.

 

„Blech” für Jasmin Tagwercher

 

Hervorragend schlugen sich auch die anderen „Special Friends”, auch wenn es beim sportlichen Vergleich mit den besten Skifahrerinnen und Skifahrer aus ganz Österreich noch nicht ganz für das Podest reichte. Ganz knapp an einer Medaille bei den Österreichischen Meisterschaften fuhr Jasmin Tagwercher vorbei. Sie musste sich mit dem undankbaren vierten Rang begnügen. Ein wenig tröstet da der Vize-Landesmeistertitel, über den sie sich eine Woche zuvor freuen durfte. Sehr erfolgreich war auch unser jüngster Sportler. Der 16-jährige Mario Arrich war in der Junioren-Klasse Österreichs schnellster und durfte dafür einen Pokal mit ins Ländle nehmen.

 

Saisonabschluss in Brand

 

Wie nah Glück und Pech zusammenliegen, musste leider Selcan Demiral spüren. Am Bödele noch überraschend und sehr erfreulich Landesmeisterin in der Damenklasse stürzte sie bei den Österreichischen Meisterschaften und verletzte sich dabei schwer. Ihr großes Talent für das Skifahren zeigten bei diesen Rennen auch die anderen „Special Friends” – Susanne Vetter, Ignaz Lässer, Marco Walch, Wolfgang Stuffner, Martin Schlegel und Markus Blank. Nach einer langen und erfolgreichen Rennsaison freuen sich die Sportlerinnen und Sportler jetzt auf ein „Special”-Abschlusstraining in Brand am 16. März, wo dann mit den Trainern Robert und Nicolas Allgäuer sowie Petr und Renate Brezani auch das Après-Ski trainiert wird und die Titel und tollen Ergebnisse aller „Special Friends” kräftig gefeiert werden.

 

Ein Beitrag der Lebenshilfe Vorarlberg/Mag. Martin Kopf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Meisterliche „Special Friends"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen