AA

Meiningen schließt 2019 mit Überschuss ab

Meiningen kann erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken
Meiningen kann erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken ©Michael Mäser
Die Gemeindevertretung von Meiningen konnte den Rechnungsabschluss 2019 einstimmig beschließen.

Meiningen. Mit Einnahmen in Höhe von 4.821.056,34 Euro und Ausgaben in Höhe von 5.100.649,59 Euro liegt der Rechnungsabschluss der Gemeinde Meiningen vom Jahr 2019 im Bereich des Voranschlages. Damit konnte auch ein Überschuss von rund 280.000 Euro erwirtschaftet werden, welcher den Rücklagen zugeführt wird. 

Investitionen in Katastrophenschutz und Bildung

Ausgabenseitig waren im vergangenen Jahr neben den Zahlungen an den Sozial- und Spitalsfond die größten Investitionen in den Katastrophenschutz und die Notstromversorgung (Feuerwehr) mit rund 278.000 Euro, die Studien für den Neubau der Volksschule und diverse Sanierungen mit rund 98.000 Euro. In Straßen- und Kanalsanierungen wurden rund 221.000 Euro investiert und in die Erweiterung des Friedhofs rund 78.000 Euro. Im Bereich der Einnahmen waren die größten Posten Beträge aus dem eigenen Wirkungsbereich, sowie Finanzzuweisungen, Zuschüsse und Förderungen des Landes. Damit beträgt die Pro-Kopf- Verschuldung inklusive GIG mit Ende 2019 885,27 Euro und die Rücklagen steigen auf eine Höhe von rund 1,75 Millionen Euro. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Meiningen schließt 2019 mit Überschuss ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen