Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Mein Körper gehört mir" – Kinder sprechen über das Projekt

Durch das Projekt erfuhren die Schüler der 3. und 4.Klassen wie wichtig es ist, den eigenen Körper zu schützen.
Durch das Projekt erfuhren die Schüler der 3. und 4.Klassen wie wichtig es ist, den eigenen Körper zu schützen. ©Elternverein Volksschule Nüziders
Nüziders. „Das erste Mal, als Karin und Alexander im Auftrag von „Mein Körper gehört mir" in die Volksschule Nüziders kamen, studierten wir die erste Strophe eines Liedes ein, das genau so hieß wie das Projekt.

Die beiden spielten uns anschließend drei Theaterstücke vor, in denen es um „ Ja und Nein –Gefühle” ging. Beim zweiten Besuch der netten Tiroler lernten wir die 2.Strophe des Liedes. Sie spielten uns wieder einige Stücke vor, in denen es um sexuelle Gewalt ging. Manche Stellen waren sehr amüsant.

 

Uns gefiel es sehr gut, allerdings war es auch etwas schwierig und komisch über diese Thema zu sprechen.” „Das Projekt ist klasse. Man lernt viel. Alexander und Karin sind tolle Schauspieler. Sie können gut singen und ihre Lieder sind toll.” „Ali und Karin, die das Projekt leiten, sind sehr nett und können gut erklären. Sie denken sich tolle Geschichten für uns aus.

 

Das Lied „Mein Körper gehört mir” ist sehr ernst, aber auch lustig. Jede Woche brachten sie eine neue Strophe des wunderbaren Liedes mit.
Wir haben gelernt, dass wir nein sagen können, auch wenn es uns schwer fällt.” „Das Projekt „Mein Körper gehört mir” hat uns hervorragend gefallen. Karin und Alexander sind sehr lustig und charmant. Sie sind zusammen ein sehr gutes Duo!
Ihre Vorstellung war sehr glaubwürdig. Das Lied mit der Akkordeonbegleitung hat uns prima gefallen.” „Jeweils am Donnerstag hatten wir das Projekt „Mein Körper gehört mir”, welches uns über Sexuelle Gewalt informierte. Wir haben über Ja und Nein-Gefühle gesprochen. Wenn wir ein Nein Gefühl haben, sollen wir auch NEIN sagen! Außerdem haben wir gelernt, dass man sich nie über das Internet mit fremden Personen treffen darf.

 

Wir lernten drei wichtige Regeln:

1. Habe ich ein Ja oder Nein Gefühl?
2. Weiß jemand wo ich bin?
3. Bekomme ich Hilfe wenn ich sie brauche?

 

Das Lied des Projektes hat uns sehr gut gefallen!” – Durch das Projekt „Mein Körper gehört mir” erfuhren die Schüler der 3. und 4.Klassen der Volksschule Nüziders wie wichtig es ist, den eigenen Körper zu schützen. Dieses Projekt des österreichischen Zentrums für Kriminalprävention dient der Verbrechensvorbeugung gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch.

 

Es besteht aus drei interaktiven Theaterteilen, eingeleitet wird es durch einen Elternabend. In drei Unterrichtseinheiten erfuhren die Kinder, dass ihr Körper ihr persönliches Eigentum ist. Er gehört ihnen allein und nur sie selbst wissen, wie ihr Körper fühlt und wann sie ein Ja- und Nein – Gefühl haben. Ziel ist es, den Kindern Strategien und damit Sicherheit im Umgang mit schwierigen Situationen zu vermitteln. Kinder, die wissen, wie sie sich in unsicheren Situationen verhalten können, gehen gestärkt durchs Leben. Herzlichen Dank an den Elternverein, der dieses Projekt ermöglichte!

 

Ein Beitrag der Obfrau des Elternvereins der Volksschule Nüziders/Sandra Enderle.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • „Mein Körper gehört mir" – Kinder sprechen über das Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen