AA

Mehrkämpferin Belinda Pirker: Eine ÖM-Medaille im Visier

Mehrkämpferin Belinda Pirker mit Trainer Klaus Bodenmüller in der Spezialeinheit.
Mehrkämpferin Belinda Pirker mit Trainer Klaus Bodenmüller in der Spezialeinheit. ©Thomas Knobel
Mehrkampf Belinda Pirker TS Dornbirn

Dornbirn. Mit ihren vier Vorarlberger Hallenmeistertiteln über 60m, 60m Hürden, Kugelstoßen und im Vierkampf hat die Dornbirnerin Belinda Pirker (TS Dornbirn) im Vorjahr in der heimischen Leichtathletikszene für großes Aufsehen gesorgt.

Bei den letztjährigen nationalen Titelkämpfen erreichte Pirker im Speerwurf und über die 300 m Hürdendistanz jeweils den undankbaren vierten Schlussrang und verpasste eine Medaille nur ganz knapp. Die 15-jährige Schülerin des Sportgymnasiums Dornbirn betreibt seit sieben Saisonen diese Sportart auf Amateurbasis. Am Anfang ihrer Karriere hat sie sich dem Turnsport verschrieben und seit zwei Jahren trainiert die Angehörige des Landeskaders in der Mehrkampfgruppe der Leichtathleten. Mit Ex-Kugelstoßer Klaus Bodenmüller absolviert Talent Belinda Pirker wöchentlich ein separates Kugel- und Speerwurftraining und wird gezielt für höhere Aufgaben vorbereitet. Bei den kommenden österreichischen Mehrkampfmeisterschaften im August in Amstetten will sie einen Podestplatz erreichen. Zur Saisoneröffnung im Freien nimmt Mehrkämpferin Belina Pirker beim stark besetzten Wettkampf am 22./23. Mai in Landquart (CH) teil. Tags zuvor geht sie beim Dornbirner Stadtlauf über die 2,1 Kilometer-Laufstrecke an den Start. Mit Carolina Klüft hat sie ihr Vorbild schon längst gefunden.

(Quelle: Meine Gemeinde – Thomas Knobel)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Mehrkämpferin Belinda Pirker: Eine ÖM-Medaille im Visier
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen