Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehrkampf: Distelberger nach erstem Tag in Götzis auf Platz fünf

40. Leichtathletik-Mehrkampf-Meeting steigt in Götzis.
40. Leichtathletik-Mehrkampf-Meeting steigt in Götzis. ©Dietmar Stiplovsek
Nach dem ersten Tag des Mehrkampf-Meetings 2014 in Götzis liegt Dominik Distelberger auf Platz fünf. Der Niederösterreicher schaffte am Samstag 10,73 Sekunden über 100 m, 7,57 Meter im Weitsprung, 13,02 beim Kugelstoßen, 2,00 im Hochsprung und 48,53 über 400 m und hielt damit bei 4.229 Punkten.
Die besten Mehrkämpfer der Welt
Erste Impressionen vom Meeting
10 Fakten zum 40. Hypo-Meeting

Die Führung im Zehnkampf der Herren übernahm der Deutsche Kai Kazmirek mit 4.478 Zählern. Im Damen-Siebenkampf setzte sich die Kanadierin Brianne Theisen-Eaton mit 3.938 Punkten nach vier Disziplinen an die Spitze.

“Muss auch am Sonntag stark sein”

Nach konstant guten Leistungen am Samstag vor rund 5.000 Zuschauern hat Distelberger nun am Sonntag die Chance, seine persönliche Bestmarke von 7.872 Punkten zu überbieten und erstmals die 8.000er-Marke zu knacken. “Schauen wir einmal und hoffen wir, dass es klappt. Aber wir sind erst bei der Hälfte, ich muss auch am Sonntag stark sein”, erklärte der 24-Jährige.

Distelberger fühlt sich derzeit in Topform. “Das war ein super erster Tag, ich habe gezeigt, was ich kann und war immer in der Nähe von meinen Bestleistungen”, sagte der Zehnkämpfer, der sich explizit bei seinem Betreuerstab bedankte und sich vor allem mit seinen Leistungen in Hoch- und Weitsprung zufrieden zeigte. “Ich habe momentan wenig Schwachstellen, alles läuft so wie erhofft.”

Lehrgeld musste hingegen Dominik Siedlaczek zahlen – der 22-jährige Wiener landete am Samstag mit 3.871 Punkten auf dem 17. Gesamtrang. “Ich habe gesehen, dass es gar nicht so einfach ist, hier zu starten. Dazu braucht man viel Routine und gute Nerven, und daran muss ich noch arbeiten”, sagte Siedlaczek, dessen persönliche Bestleistung bei 7.135 Punkten steht.

Ergebnisse vom Samstag

HERREN – Zehnkampf, Stand nach 5 Disziplinen (100 m, Weitsprung, Kugelstoß, Hochsprung, 400):

  • 1. Kai Kazmirek (GER) 4.478 Punkte (10,76/7,45/14,20/2,15/47,04)
  • 2. Trey Hardee (USA) 4.361 (10,50/7,49/15,15/1,97/48,63)
  • 3. Yordani Garcia (CUB) 4.260 (10,69/6,91/15,27/2,03/48,18)
  • 4. Felipe Dos Santos (BRA) 4.253 (10,63/7,47,14,00/1,97/48,67)
  • 5. Dominik Distelberger (AUT) 4.229 (10,73/7,57/13,02/2,00/48,53)
  • 6. Rico Freimuth (GER) 4.228 (10,52/7,19/14,54/1,94/)
  • 7. Thomas van der Plaetsen (NED) 4.224 (11,04/7,68/13,65/2,03/49,16)
  • 8. John Lane (GBR) 4.144 (10,71/7,34/13,96/1,88/48,19)
  • 9. Adam Sebastian Helcelet (CZE) 4.125 (11,06/7,22/14,82/2,00/49,67)
  • 10. Romain Martin (FRA) 4.105 (11,07/7,17/14,08/2,03/49,40)

Weiter:

  • 17. Dominik Siedlaczek (AUT) 3.871 (11,03/6,83/11,93/2,03/50,11)

Disziplinen im Überblick:

  • 100 m: 1. Hardee 10,50 – 2. Freimuth 10,52 – 3. Dos Santos 10,63. Weiter: 6. Distelberger 10,73 – 11. Siedlaczek 11,03
  • Weitsprung: 1. Van der Plaetsen 7,68 – 2. Distelberger 7,57 – 3. Ashley Bryant (GBR) 7,52. Weiter: 20. Siedlaczek 6,83
  • Kugelstoßen: 1. Pascal Behrenbruch (GER) 16,04 – 2. Mathias Prey (GER) 15,44 – 3. Garcia 15,27. Weiter: 19. Distelberger 13,02 – 22. Siedlaczek 11,93
  • Hochsprung: 1. Kazmirek 2,15 – 2. Garcia 2,03 – 3. Martin 2,03. Weiter: 6. Siedlaczek 2,03 – 8. Distelberger 2,00
  • 400 m: 1. Kazmirek 47,04 – 2. Garcia 48,18 – 3. Lane 48,19. Weiter: 6. Distelberger 48,53 – 15. Siedlaczek 50,11

DAMEN – Siebenkampf, Stand nach 4 Disziplinen (100 m Hürden, Hochsprung, Kugelstoß, 200 m):

  • 1. Brianne Theisen-Eaton (CAN) (13,18/1,87/13,29/23,52)
  • 2. Katarina Johnson-Thompson (GBR) (13,47/1,90/12,17/22,89)
  • 3. Nafissatou Thiam (BEL) (13,81/1,93/15,03/24,78)
  • 4. Dafne Schippers (NED) (13,13/1,69/13,69/22,35)
  • 5. Carolin Schäfer (GER) (13,52/1,84/13,13/23,53)
  • 6. Nadine Broersen (NED) (13,39/1,87/13,72/24,57)
  • 7. Anouk Vetter (NED) (13,56/1,78/14,63/23,91)
  • 8. Morgan Lake (GBR) (14,32/1,87/14,85/24,59)
  • 9. Anastasija Mochnjuk (UKR) (13,24/1,81/13,25/24,33)
  • 10. Claudia Rath (GER) (13,75/1,75/13,78/23,77)

Keine Österreicherin am Start.

Disziplinen im Überblick:

  • 100 m Hürden: 1. Schippers 13,13 – 2. Cindy Roleder (GER) 13,15 – 3. Theisen-Eaton 13,18
  • Hochsprung: 1. Thiam 1,93 – 2. Johnson-Thompson 1,90 – 3. Theisen-Eaton 1,87
  • Kugelstoßen: 1. Julia Mächtig (GER) 15,52 – 2. Thiam 15,03 – 3. Lake 14,85
  • 200 m: 1. Schippers 22,35 – 2. Johnson-Thompson 22,89 – 3. Ellen Sprunger (SUI) 23,26

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Mösle Aktuell
  • Mehrkampf: Distelberger nach erstem Tag in Götzis auf Platz fünf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen