AA

Mehr Testplätze dank Unterstützung der Wasserrettung

©Stadt Bludenz
Bludenz. Vergangenen Freitag und Samstag bekam das Team des Roten Kreuzes in der Teststraße Bludenz tatkräftige Unterstützung von ehrenamtlichen Mitgliedern der Bludenzer Wasserrettung.

Durch die Osteraktion konnte die Kapazität im Stadtsaal um 1500 Plätze aufgestockt werden. 

 „Mein größter Dank gilt allen Mitgliedern der Wasserrettung, die am Osterwochenende die Selbsttests unter Aufsicht im Stadtsaal durchgeführt haben. Sich spontan für eine solche Mithilfe bereit zu erklären, ist nicht selbstverständlich“, betont Gesundheitsstadträtin Andrea Mallitsch.

Nachdem die Slots für die Antigen- und Selbsttests für das Osterwochenende beinahe in ganz Vorarlberg komplett ausgebucht waren, sah Bürgermeister Simon Tschann Handlungsbedarf. Innerhalb kürzester Zeit wurden in Zusammenarbeit mit der Wasserrettung weitere Testplätze vorbereitet und das Angebot im Stadtsaal um eine zweite Teststraße erweitert. „Ich wollte allen Bludenzerinnen und Bludenzern die Chance dazu geben, sich vor dem Osterfest testen lassen zu können und bin sehr stolz darauf, dass dies mit Hilfe der Wasserrettung möglich gemacht werden konnte.“

13 Mitglieder der Bludenzer Wasserrettung übernahmen am Karfreitag (13 bis 19 Uhr) und Karsamstag (7 bis 19 Uhr) das Einweisen und Anmelden der Personen vor Ort sowie die Beaufsichtigung von rund 1500 Selbsttests. Die Terminvereinbarung erfolgte wie bisher online über das Anmeldeformular.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Mehr Testplätze dank Unterstützung der Wasserrettung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen