Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mehr Sicherheit fürs Elternsein

Anne und Sebastian haben gelernt, feinfühlig mit ihrer Tochter und auch als Paar miteinander umzugehen.
Anne und Sebastian haben gelernt, feinfühlig mit ihrer Tochter und auch als Paar miteinander umzugehen. ©Vorarlberger Kinderdorf
Netzwerk Familie startet im Oktober einen neuen SAFE-Kurs. Mütter und Väter werden durch Schwangerschaft, Geburt und erstes Lebensjahr des Kindes begleitet. Angesprochen sind werdende Eltern, die im Winter ein Baby bekommen. 

Wie werde ich eine gute Mutter, ein guter Vater? Zehn Kurstage bieten werdenden bzw. frischgebackenen Eltern die Chance, ihre natürlichen elterlichen Fähigkeiten zu trainieren. Angesprochen sind Mütter und Väter mit Babys, die im Winter geboren werden.

Die Sprache des Babys verstehen
Anhand von praxisorientierten Übungen und Videoanalyse lernen Eltern die Sprache von Babys zu verstehen und mehr Sicherheit für die neue Rolle zu gewinnen. Auch Anne Richter und Sebastian Schade aus Dornbirn profitierten vom SAFE-Kurs: „Man lernt, die Signale des Babys richtig zu deuten und als Eltern die Partnerschaft zu pflegen.“ Wie wichtig Urvertrauen für die Entwicklung des Kindes ist, belegen auch Langzeitstudien. „Kinder mit einer sicheren Bindung können sich in der Schule besser konzentrieren, sind später im Beruf leistungsfähiger und schließen leichter Freundschaften“, erklärt Netzwerk-Familie-Leiterin Christine Rinner vom Vorarlberger Kinderdorf. „Die körperliche und seelische Gesundheit wird bis weit ins Erwachsenenleben hinein unterstützt.“

Start in der 20. Schwangerschaftswoche
Das Angebot richtet sich an werdende Eltern, Paare und Alleinerziehende. Die Ausbildung startet um die 20. Schwangerschaftswoche und dauert bis Ende des ersten Lebensjahres des Kindes. Nach der Geburt sind die Babys bei den jeweils sonntags stattfindenden Seminaren dabei. Pro Baby und Kurstag fällt ein Selbstbehalt von 30 Euro plus Kosten für Verpflegung an. Bei Bedarf wird eine finanzielle Unterstützung ermöglicht. Der neue Kurs beginnt im Oktober, noch sind Plätze frei.

Infos & Anmeldung: Netzwerk Familie, Am Rathausplatz 4, Dornbirn,
T 05572/200262, baby.abc@netzwerk-familie.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Mehr Sicherheit fürs Elternsein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen