AA

Mehr als nur ein Footballspiel

Super Bowl XL - das klingt nach mehr als nur einem Spiel. Am Sonntag steigt in Detroit die 40. Auflage des Finales der National Fooball League. Die Pittsburgh Steelers sind sowohl sentimentaler als auch Buchmacher-Favorit.

Pittsburgh geht mit dem Selbstvertrauen von sieben Siegen in Folge in ihr sechstes NFL-Endspiel, stehen dort den Seattle Seahawks gegenüber – dem als Nummer eins gesetzten Team der National Football Conference (NFC). Als erstes Team der NFL-Geschichte ist es Pittsburgh gelungen, als nur an sechster Stelle eingestufte Mannschaft der American Football Conference (AFC) die Playoffs zu überstehen. “Jetzt wollen wir auch den ganz großen Wurf landen. Wer weiß, wann wir die nächste Chance bekommen?”, fragte Steelers-Quarterback Ben Roethlisberger, der in seiner erst zweijährigen NFL-Karriere schon den ein oder anderen großen Wurf vollbracht hat. “Big Ben”, der am Freitag 24 Jahre alt wird, könnte zum jüngsten NFL-Spielmacher aller Zeiten werden, der sein Team zu Meisterehren geführt hat.

Es könnte zu einem Quarterback-Duell zwischen dem in den abgelaufenen Playoffs so souveränen Roethlisberger und Matt Hasselbeck von den Seahawks kommen. “Er ist der intelligenteste Spielmacher von allen. Das ist unser Vorteil”, sagte Seattle-Runningback Shaun Alexander über Hasselbeck. Lob aus befugtem Munde – Alexander war mit 1.880 Laufyards und 28 Touchdowns (Rekord) immerhin zum wertvollsten Spieler (“MVP”) der regulären Saison gewählt worden. Seahawks-Coach Mike Holmgren, der als erster NFL-Trainer mit zwei verschiedenen Teams Meister werden kann (1997 mit Green Bay), setzt mit Hasselbeck und Alexander die womöglich gefährlichsten Offensiv-Waffen ein, Pittsburgh stellt eine der aggressivsten Verteidigungsreihen gegenüber.

Während Seattle erstmals in der Vereinsgeschichte in der Super Bowl steht, kann den Steelers Historisches gelingen. Mit ihrem fünften Erfolg würden die Stahlstädter aus Pennsylvania zu den Rekordsiegern Dallas Cowboys und San Francisco aufschließen. In den 70-er-Jahren hatte der “Steel Curtain” (die Pittsburgh-Defense) den US-Football dominiert, doch seit 1996, der Super Bowl XXX, wartet das Team von Langzeit-Coach Bill Cowher auf eine neue Chance.

Links zum Thema:
Super Bowl XL
Pittsburgh Steelers
Seattle Seahawks
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Mehr als nur ein Footballspiel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen