AA

Meerjungfrauenschwimmen

Viel Spaß haben die Kinder im Meerjungfrauen-Schwimmkurs.
Viel Spaß haben die Kinder im Meerjungfrauen-Schwimmkurs. ©bvs
Sich einmal wie eine Meerjungfrau im Wasser bewegen, ist ein Trend, der gerade bei Mädchen großen Anklang findet.
Meerjungfrauenschwimmen

 

Lustenau Es geht rund her im Hallenbad der Mittelschule Rheindorf. Sechs Mädchen wollen sich einmal wie eine richtige Meerjungfrau bewegen. Damit dies gelingt, braucht es eine Meerjungfrauenflosse. Alle Schwimmschüler schlüpfen geschwind in die Mono-Flossen und gleiten sodann gekonnt durch das Wasser. Ein Erlebnis, das unbeschreiblich schön sei, meint Schwimmlehrerin Hannah Wiedemann (28). Sie lehrt Kindern nicht nur das Schwimmen, sondern bietet auch das Meerjungfrauenschwimmen in speziellen Kursen an. Ein Trend, der nach wie vor ungebrochen scheint.

Vom Traum, eine Meerjungfrau zu sein

Alles begann vor rund vier Jahren. Da erschien die Fernsehserie „H2O – Plötzlich Meerjungfrau“. „Es entstand ein regelrechter Boom. Alle wollten auf einmal wie eine Meerjungfrau schwimmen“, erklärte die Lehrerin lachend. Sie stammt aus der Generation „Arielle“ und kann sich gut in die hauptsächlich weiblichen Schüler hineinversetzen. „Das Gefühl unter Wasser mit dieser Flosse zu schwimmen hat etwas Magisches.“ Das „Mermaiding“ wie der Fachbegriff dazu heißt, ist keineswegs einfach. „Die Bewegungsabläufe sind nicht zu unterschätzen. Es ähnelt den Hoola-Hoop-Bewegungen.“ Auch für Erwachsene wäre dies zu empfehlen, da diese Schwimmtechnik vor allem den Beckenboden trainiert, weiß sie.

Ausdauer unter Wasser

Da sich Meerjungfrauen unter Wasser fortbewegen, müssen das die Kinder selbstverständlich auch machen. „Wir trainieren im Kurs das Tauchen und die richtige Technik.“ Wissen die Schüler, wie sie das anwenden müssen, können sie mit den Flossen recht schnell durch das Wasser flitzen. „Wir machen verschiedene Tauchübungen. Dabei dürfen sie auch mal ein Unterwasserpuzzle ohne Flossen zusammenbauen.“ Die Kinder lernen ihre Luft gut einzuteilen.

Spielerisch durch die Unterwasserwelt gleiten

Meerjungfrauen bewegen sich nur mit der Flosse, ihre Hände gleiten lediglich mit. Und das dies auch so umgesetzt wird, erhalten die Mädchen einen Zauberstab in beide Hände, der sie daran hindert, ungewollt die bekannten Schwimmbewegungen mit den Armen zu machen. Die jungen Meerjungfrauen im Hallenbad der Mittelschule sind begeistert, sogar mit einem Glitzerstab durchs Wasser gleiten zu dürfen. Und was machen Meerjungfrauen so den ganz Tag? Ganz klar, sie tauchen auch besondere Dinge vom Meeresgrund herauf. Die sechs Schülerinnen beobachten, wie die Lehrerin riesige Muscheln ins Wasser wirft. Die nächste Aufgabe lautet: Muscheln herauf tauchen. „Das Einzige was uns jetzt noch fehlt, ist das Salzwasser“, erklärt Hannah Wiedemann lachend und wirft die nächste Muschel ins Becken. bvs

 

Infos zum Meerjungfrauenschwimmen

Trainerin: Hannah Wiedemann (28) aus Lustenau

Kurse finden einmalig in der Gruppe statt

Gruppengröße: zwischen sechs bis acht Kinder

Meerjungfrauenflossen können für den Kurs ausgeliehen werden

bietet auch Meerjungfrauenschwimmen bei Geburtstagspartys an

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Meerjungfrauenschwimmen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen