AA

Medaillen für Alt und Jung

Der älteste und der jüngste Vorarlberger im ÖSV-Kader holten für den Ländle-Skiverband am letzten Tag der Staatsmeisterschaften in Lech mit zwei dritten Plätzen die Kastanien aus dem Feuer.

Kilian Albrecht (32) und Bernhard Graf (17) sorgten bei den Herren – nach Damen-Bronze für Katja Wirth in der Abfahrt – für Edelmetall Nummer zwei und drei bei den ÖSV-Titelkämpfen. Für Graf war die Medaille eine echte Überraschung: “Damit habe ich nicht gerechnet”, strahlte der Dornbirner, für den eine eigene Siegerehrung organisiert wurde. Die eigentliche Zeremonie hatte er verpasst, war längst auf dem Nachhauseweg. “Man hat mich im Auto angerufen, wir haben gleich umgedreht. Es ist meine erste bei den Großen, das ist schon etwas Besonderes.” Die Kombination der Ränge 23 (Abfahrt), 24 (Slalom) und 25 (Riesentorlauf) brachte Graf hinter Christoph Nösig und Philipp Schörgenhofer aufs Podest.

“Das war nichts Besonderes, ich hatte oben zwei grobe Fehler”, war Kilian Albrecht über seine Slalom-Performance wenig erbaut. Der dritte Rang hinter Mario Matt und Manfred Pranger, noch vor Kurt Engl und Martin Marinac, lassen die Skizukunft für den Auer nicht rosiger erscheinen: “Alles ist möglich”, sagte Albrecht auf die Frage, ob er weiter mit dem Skisport plane. “Diese Entscheidung liegt bei mir und wird Ende April fallen.” Bis dahin sollte über eine Freigabe für den Skiverband der Vereinigten Arabischen Emirate entschieden sein. Und auch die Skifrage: In Lech fuhr Kilian ein pechschwarzes Paar ohne Firmenlogo: “Weil ich momentan von keinem Ausrüster einen Vertrag bekomme.”

Für den Veranstalter SC Arlberg gab es nach Meisterschaftsende großes Lob von ÖSV-Slalom-Trainer Rainer Gstrein: “Lech ist absolut weltcupwürdig.”

Ergebnis der österreichischen Meisterschaften – Herren-Slalom:
1. Mario Matt (T) 1:32,15 Minuten – 2. Manfred Pranger (T) + 0,76 Sekunden – 3. Kilian Albrecht (V) 1,18 – 4. Kurt Engl (S) 1,39 – 5. Martin Marinac (V) 1,76 – 6. Silvan Zurbriggen (SUI) 2,53 – 7. Beat Feuz (SUI) 2,85 – 8. Romed Baumann (T) 2,96 – 9. Patrick Bechter (V) 3,00
Ausgeschieden: u.a. Reinfried Herbst (S), Alexander Koll (OÖ)
Disqualifiziert: u.a. Andreas Omminger (T)

Ergebnis der österreichischen Meisterschaften – Herren-Kombination:
1. Christoph Nösing (T), 2. Philipp Schörghofer (S), 3. Bernhard Graf (V)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Medaillen für Alt und Jung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen