AA

McEwen gewinnt Massensprint

©AP
Robbie McEwen hat am Mittwoch die fünfte Etappe der Tour de Suisse vor Daniele Bennati und Erik Zabel gewonnen. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden verteidigte Fränk Schleck.

Die Entscheidung nach 192,8 Kilometern von Vaduz in Liechtenstein nach Giubiasco im Kanton Tessin fiel im Schlusssprint. Der 36-jährige Zabel, der im Mai Doping in den 90er Jahren gestanden hatte, war diesmal im Duell der Sprintstars gegen den Australier vom Predictor-Lotto-Team ohne Chance. Zabel hatte die erste Etappe in Luzern noch mit knappem Vorsprung gewonnen. McEwen bewies nun zweieinhalb Wochen vor dem Start der Tour de France am 7. Juli in London seine ansteigende Form.

Gerrit Glosmer vom Volksbank Team entschied einen Zwischensprint 10 km vor dem Ziel für sich und ist mit 2:55 Minuten Rückstand Gesamt-16. Bester Volksbank-Profi war der Deutsche Rene Weissinger als Etappen-Zwölfter. Erneut gut in Szene setzen konnte sich deren Teamkollege Florian Stalder. Der 25-jährige Schweizer verteidigte mit zwei zweiten Plätzen bei den Sprintwertungen in Lodrino (nach 165,3 km) bzw. Giubiasco (10,5 km vor dem Ziel) die Spitzenposition in der Sprintwertung und hält nun bei insgesamt 18 Punkten. Schleck führt weiterhin 49 Sekunden vor Wladimir Efimkin sowie Kim Kirchen und Jose Angel Gomez Marchante, die beide 58 Sekunden zurück liegen.

Die Entscheidung im Gesamtklassement dürfte noch nicht gefallen sein, es folgen am Donnerstag in Crans Montana und am Freitag auf dem Grimselpass noch zwei Bergankünfte, bevor als Finale am Sonntag ein 33,7 Kilometer langes Einzelzeitfahren in Bern auf dem Programm steht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • McEwen gewinnt Massensprint
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen