Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Maturaball 2018: „Back to the future – Wo werden wir landen?“

Begrüßungspolonaise
Begrüßungspolonaise ©Prom Media e.U.
„Back to the future – Wo werden wir landen?“ war der Titel des heurigen Maturaballs des BG Bregenz-Blumenstraße im Festspielhaus Bregenz.
Maturaball des BG Bregenz-Blumenstraße am 1.12.2018

Gekonnt führten die Moderatorinnen Larissa Passler und Klara Sieber, assistiert von „Marty McFly“ alias Joel Permoser. Die Klassenvorstände Daniel Rendon, Beat Grabherr, Stephan Schmid und Julia Flatz stellten ihr Talent in den Dienst der jeweiligen Zeit. So setzte Daniel Rendon sein „tag“ an die Berliner Mauer, Beat Grabherr war total „cool“ in Grease, Stephan Schmid philosophierte um die Jahrtausendwende und Julia Flatz befehligte als „Flapper-Lady“ die 20/30iger.

Bestens unterhielt die Big Band FunkSoulOrchestraProject mit den Stimmen von Veronika Morscher und Josef Schwendinger die Tanzbegeisterten. Unter der Leitung von Prof. Daniel Rendon und Prof. Gabi Seeger wurden Ideen zu Bühnenbild, Text, optischen Gestaltungs-Elementen und zur Handlung, für die Choreographie zeichnete Prof. Christina Mathis verantwortlich.

Stürmischen Beifall ernteten die gelungenen Darbietungen der Schülerinnen und Schüler. Das Ballkomitee – Zoe Piffrader, Joel Permoser, Melisa Dagdevir, Alina Böhler, Laura Teichmeister, Nadja Riem, Lukas Vonbank, Antonia Kaufmann, Celia Illes, Sara Marinkovic, Helena Büchel und Sarah Eder – konnte stolz auf die erbrachte Leistung sein.

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Maturaball 2018: „Back to the future – Wo werden wir landen?“
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen