Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Martin Weinzerl als Geisterfahrer unterwegs

v.l.n.r. Andrea, Tanja, Friedi, Simone, Susanne und Tanja unterhielten sich köstlich
v.l.n.r. Andrea, Tanja, Friedi, Simone, Susanne und Tanja unterhielten sich köstlich ©Veronika Hotz
Herzhaft gelacht hat das Publikum im Vereinshaussaal der Kulturbühne AmBach am vergangenen Donnerstag, als Kabarettist Martin Weinzerl sein zweites Soloprogramm präsentierte.
Martin Weinzerl "Geisterfahrer - bin i do falsch?"

Götzis Unter der Regie von Sandra Aberer entstand ein abendfüllendes, unterhaltsames Kabarettprogramm. Weinzerl fand nach anfänglichen „Startproblemen“ schnell in seinen Rhythmus und zog das Publikum mit seinen gestenreichen, humorvollen Sketchen sofort in seinen Bann. Über die verschiedensten Männertypen im Männerkochkurs wurde ebenso gelacht wie über Stammtisch Gespräche am Weltmännertag (Samstag) oder Tipps und Tricks zum ersten Date. Auch Erlebnisse mit einem Wasserbett, den Haustieren seiner Kinder und nicht ganz einfache Paarbeziehungen waren Themen seines Kabarettprogramms. Nach der Pause begleitete Weinzerl den einen oder anderen Programmpunkt auf seiner Gitarre – sehr zur Freude der Zuschauer, die die Kabarettvorstellung von Martin Weinzerl mit tosendem Applaus belohnten. VER

 

Facts:

Weitere Termine – Kabarett „Geisterfahrer – bin i do falsch?“

  • 5. Mai Braugaststätte Löwen Tisis 19 Uhr
  • 12. Mai TIK Dornbirn 20 Uhr
  • 26. Mai Saumarkt Feldkirch 20.15 Uhr
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Martin Weinzerl als Geisterfahrer unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen