AA

Martin Ohneberg über die S18 und "Klimaromantik"

Martin Ohneberg bei "Vorarlberg LIVE"
Martin Ohneberg bei "Vorarlberg LIVE" ©VOL.AT
Martin Ohneberg, Präsident der Industriellenvereinigung, erneuert bei "Vorarlberg LIVE" sein Drängen nach einer raschen Umsetzung der S18.
S18: Bürgerinitiative gegen CP-Variante

Die Pläne für Verbindungsstraße S 18 in Richtung Schweiz nimmt langsam Formen an. Aber auch der Wiederstand ebbt nicht ab. So hat sich zwischenzeitlich auch eine Lustenauer Bürgerinitiative gegen die favorisierte CP-Variante formiert.

"Wir brauchen endlich eine Entlastung", fordert hingegen Martin Ohneberg, Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg, bei "Vorarlberg LIVE". Man sei seitens der Industrie froh, dass die Asfinag jett endlich eine Entscheidung getroffen haben. Die Verbindungsstraße sei für Vorarlbergs Wirtschaft von enormer Bedeutung. "Zu glauben, jede Fahrt könne nur noch mit dem Zug gemacht werden, fällt für mich unter die Rubrik Romantik", entgegen Ohneberg den Skeptikern.

Bestätigt sieht sich Ohneberg auch durch das Ergebnis einer von der IV in Auftrag gegebenen Studie. Demnach könne das Standortentwicklungsgesetz auf die CP-Variante anwendbar sein. Dies würde eine Beschleunigug bei der Umsetzung des Projekts bedeuten. Ohneberg spielt den Ball auch weiter an die Bundesregierung. Diese müsse jetzt beweisen, wie ernst sie es mit so wichtigen Infrastrukturprojekten meine.

Umweltschutz vs. Industrie?

Die Industrie sieht er in Sachen Klimaschutz als Teil der Lösung. In Sachen Klimaneutralität fordert Ohneberg, dass auch Begleitmaßnahmen berücksichtige werden. Dazu gehöre auch eine entsprechende Infrastruktur. In den heimischen Betrieben werde zwar viel in Klimaschutzmaßnahmen investiert, allerdings "müssen wir hier deutlich größer denken", forder so der IV-Präsident.

Gute Auftragslage

Insgesamt sei die Auftragslage in der Industrie im Land gut. Schwierig seien derzeit allerdings die Herausforderungen was die Rohstoff- und Fachkräftesituation betrifft.

Zur Causa Kurz

Stellung nahm Ohneberg auch zur Diskussion um Bundeskanzler Sebastian Kurz: "Niemand der gestaltet, macht alles richtig", nimmt er Kurz in Schutz. "Lieber wäre mir, man würde sich Zukunftsthemen widmen."

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg LIVE
  • Martin Ohneberg über die S18 und "Klimaromantik"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen