AA

Markus Wolfahrt: "Bis zur Tournee bin ich wieder fit!"

Klösterle - Anfang Jänner brach sich der Volksmusikstar Markus Wolfahrt bei einem Skiunfall am Semmering den linken Schienbeinkopf. Der Klostertaler Frontmann musste daraufhin sämtliche Termine absagen. Interview 

Darunter fiel auch seine Teilnahme an der TV Sendung „Dancing Stars”. Nach einem Krankenhausaufenthalt widmet sich der beliebte Sänger nun ganz seiner Therapie. VOL Live durfte Wolfahrt begleiten und sich vom Fortschritt der Heilung überzeugen.

„Mir geht es sehr gut, ich bin zufrieden mit dem Verlauf des Heilungsprozess”, so Wolfahrt an seine Fans, die ihn mit Genesungswünschen überhäuften. „Ich kann mein Knie schon jede Woche etwas mehr belasten. Und freu mich schon sehr auf Anfang März, wenn ich die Krücken beiseite legen kann”, blickt der Musiker optimistisch in die Zukunft.

Traurig macht den Sänger das er nicht an der TV Sendung „Dancing Stars” teilnehmen kann: „Mir gefällt Tanzen ja wahnsinnig gut. Und als Musiker hätte ich mir vielleicht leichter getan als ein Nichtmusiker, aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben”, so Wolfahrt zu VOL Live.

Nichts tun ist wie Strafvollzug

Schwer war für Markus Wolfahrt zu Beginn seiner Rekonvaleszenz das Nichts tun: „Das fühlt sich an wie moderner Starfvollzug. Hausarrest mit Fussfesseln fühlt sich wahrscheinlich ähnlich an”. Seinen Humor hat der Vollblut Musiker aus dem Klostertal Gott sei Dank nicht verloren. Bis Mitte April will er wieder fit sein, dann beginnt nämlich die nächst Tournee der Band. „Da sollte ich dann wieder drei Stunden auf der Bühne stehen können”, so Wolfahrt abschließend.

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Klösterle
  • Markus Wolfahrt: "Bis zur Tournee bin ich wieder fit!"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen