AA

Markus Peintner vor Jubiläum

Der Eishockey-Stürmer aus Lustenau wurde für das Nationalteam nachnominiert, Martin Grabher-Meier fällt dagegen nach einer Verletzung aus.

Das Pech einer Knieverletzung von Martin Grabher-Meier ist das Glück von Markus Peintner. Der Stürmer der Graz99ers wurde für seinen Vorarlberger Landsmann in Diensten von Linz vom neuen Eishockey-Teamchef Bill Gilligan nachnominiert. Der Lustenauer steht beim Sechs-Nationen-Turnier ab Donnerstag in Weißrussland vor seinem 100. Einsatz im Teamdress. In seinen 98 Einberufungen bisher kam Peintner auf 16 Tore und 24 Vorlagen. Auch Verteidiger Philippe Lakos fällt verletzungsbedingt aus, für ihn rückt Patrick Harand nach. Mit Torhüter Rene Swette (KAC) sowie den beiden Stürmern Raphael Herburger (KAC) und Martin Ulmer (Salzburg) sind drei weitere Vorarlberger beim Test der ÖEHV-Mannschaft dabei. Der Dornbirner Ulmer feiert seine internationale Premiere für Österreich. Bei den Red Bulls kam der 21-Jährige in 20 Spielen auf sechs Tore und neun Assists.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Markus Peintner vor Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen