Marcel Hecht - Vorarlbergs erfolgreichster Pokémon-Trainer im Interview

Marcel Hecht dürfte derzeit der Pokémon-Master im Ländle sein.
Marcel Hecht dürfte derzeit der Pokémon-Master im Ländle sein. ©VOL.AT/Rauch
Der junge Feldkircher spielt zwar erst seit dem 7. Juli das derzeit meist gehypte Online-Game, trotzdem konnte er sich bereits zum bedeutendsten Spieler im Ländle hocharbeiten.
So verteilen sich die Teams im Ländle
Fragen und Antworten zu Pokemon Go
Das Ländle im Pokemon-Fieber

Der 22-jährige Marcel Hecht kann bereits auf ein beeindruckendes Arsenal zurückgreifen. Unter den Spielern gilt er daher als der aktuell stärkste “Trainer” im Ländle. Am Mittwoch traf er sich in Dornbirn mit seinem Team Valor.
Es ist eines der drei Teams, die um die Kontrolle über die Arenen des Spiels konkurrieren
.

Die Eroberung der Dornbirner Arenen war daher auch der Grund für das Treffen in der Messestadt. Für die Koordination des Teams über die sozialen Medien ist Alex Erath aus Hard verantwortlich. Im Gespräch berichtet Marcel, was ihn an dem Free-To-Play-Game fasziniert und wie er zu seinem derzeitigen Erfolg kam. .

Auf dem Weg zum Poké-Meister

Der junge Mann hat schon vor seiner Karriere als Pokémon-Trainer leidenschaftlich Computerspiele gespielt. Diese waren aber bis vor einer Woche meist noch überwiegend Shooter-Games. Nun gilt es jedoch, seinen Status zu halten: Marcel Hecht will weiterhin mit voller Kraft seinen Platz als bester Spieler Vorarlbergs verteidigen.

Sein aktuell stärkstes Pokémon, ein Arkani.
Sein aktuell stärkstes Pokémon, ein Arkani. ©Sein aktuell stärkstes Pokémon, ein Arkani. – Marcel Hecht
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • Marcel Hecht - Vorarlbergs erfolgreichster Pokémon-Trainer im Interview
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen