Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Marc Girardelli bei den FuckUp Nights Vorarlberg

Marc Girardelii, der vermutlich talentierteste Allrounder, den der Skizirkus je gesehen hat.
Marc Girardelii, der vermutlich talentierteste Allrounder, den der Skizirkus je gesehen hat. ©gira
Make failing great again! Unter diesem Motto wird am 12. Dezember wieder offen übers Scheitern gesprochen. Denn bereits zum achten Mal gehört die Spielbodenbühne den Mutigen, die von ihren Misserfolgen berichten – und dem, was sie daraus gelernt haben.
Impressionen der FuckUp Night

Marc Girardelli ist einer davon. Vorstellen muss man die lebende Legende des alpinen Skisports; den vermutlich talentiertesten Allrounder, den der Skizirkus je gesehen hat, wohl nicht. Mit fünf Gesamtweltcup-Siegen stellte er seinerzeit einen Rekord bei den Herren auf.

Aufgeben gibt’s nicht!

Auch nach schlimmen Stürzen hat er sich stets wieder zurück an die Spitze gekämpft. Und wie auf der Piste, so gilt auch im Leben: Aufgeben gibt’s nicht!

Nach seiner Karriere als Skirennläufer folgte seine erste wirtschaftliche Bewährungsprobe als Unternehmer – das Alpincenter Bottrop, die weltgrößte Indoor-Skianlage. Ein Abenteuer der besonderen Art für Marc: „Es war Anfang der 2000er-Jahre immer wieder in der österreichischen und deutschen Presse zu hören und zu lesen, dass es ein Rohrkrepierer war. Und es wurde auch fast einer. Am Ende bin ich sogar froh, dieses Abenteuer gewagt zu haben. Es war für mich praktisch ein Schnellsiedekurs, die Gesetze im Wirtschaftsleben kennenzulernen. Denn die Gesetze im Spitzensport kann ich ja bereits zur Genüge.“

Lehrreiche Storys

2012 in Mexiko ins Leben gerufen, finden die FuckUp Nights mittlerweile in über 300 Städten weltweit statt – 2016 haben sie ihren Weg ins Ländle gefunden.

Seid in diesem Jahr mit dabei, wenn vier interessante Persönlichkeiten von ihren in den Sand gesetzten Projekten erzählen und nehmt die Learnings daraus für euch und eure Ideen mit nach Hause. Lehrreiche Storys liefern neben Marc Girardelli, der Geschäftsführer von HIGH 5 – Chris Alge, der Geschäftsführer der Tapefabrik Maximilian Schneider-Ludorff und CEO & Board Member of NRD|Natural Resources Development S.A. Herald A.M.A. Janssen, LL.M.

Wann? Mittwoch, 12. Dezember 2018, ab 19.30 Uhr
Wo? Spielboden, Dornbirn
Weitere Infos: facebook.com/fun.vlbg

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft Vorarlberg
  • Marc Girardelli bei den FuckUp Nights Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen