Marat Safin stellt Karriereende in Aussischt

Der Russe plant seine letzte Saison
Der Russe plant seine letzte Saison ©APA (epa)
Der ehemalige Weltranglistenerste Marat Safin wird seine Tennis-Karriere nach dieser Saison voraussichtlich beenden.

Dies deutete der 28-jährige Russe am Rande des Hopman-Cups in Perth an. Bei der inoffiziellen Mixed-WM spielt er gemeinsam mit seiner Schwester Dinara Safina. Seit knapp vier Jahren hat Safin keinen Einzel-Titel mehr gewonnen. Sein bestes Ergebnis 2008 war das Wimbledon-Halbfinale.

“Dieses Jahr wird für mich höchstwahrscheinlich das letzte in meiner Tennis-Karriere sein”, sagte der Sieger der US Open 2000 und der Australian Open 2005, 2002 und 2004 stand er in Melbourne ebenfalls im Endspiel. “Mich erwartet dann ein neues Leben. Ich habe Freude am Tennisspielen, aber ich liebe auch das Leben außerhalb des Tennissports, so dass mir der Gedanke an ein Karriereende keine Angst macht.”

Am Montag startete die Gruppe A in den Hopman-Cup. Deutschland setzte sich gegen das Gastgeber-Team Australiens etwas überraschend 2:1 durch, daran änderte auch ein Sieg von Lleyton Hewitt über Nicolas Kiefer nichts. Es war Hewitts erstes Match nach seiner im August durchgeführten Hüftoperation. In der zweiten Begegnung feierte die Slowakei (Dominik Hrbaty, Dominika Cibulkova) einen überraschenden 3:0-Erfolg über die USA (James Blake, Meghann Shaughnessy).

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Tennis
  • Marat Safin stellt Karriereende in Aussischt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen