AA

ManU qualifiziert

Nach der vorletzten Zwischenrunde der Fußball-Champions League stehen vier der acht Viertelfinalisten fest. Nach Bayern München, Chelsea und Barcelona schaffte es am Mittwoch auch Manchester United. [15.3.2000]

Manchester United erreichte mit dem 3:1 im fast ausverkauften Old Trafford gegen Fiorentina nicht nur die Qualifikation, sondern wohl auch schon den Gruppensieg. Denn der FC Valencia, der sich mit dem 4:1-Sieg beim noch sieglosen französischen Meister Girondins Bordeaux eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg schuf, dürfte wohl das 0:3 von Manchester im Rückspiel kaum wettmachen können.

In Barcelona führten zunächst die Gäste. Alves köpfelte in der 7. Minute das 1:0 für Hertha, das jedoch von dem hohen Favoriten durch Xavi (10.), Gabri (39.) und Kluivert (83.) beantwortet wurde. Mit diesem Sieg gegen die wie Bordeaux und Trondheim noch sieglosen Deutschen sind die als einzige Mannschaft in der diesjährigen Champions League noch ungeschlagenen Spanier ebenfalls bereits Gruppensieger. 2:0 führte der FC Porto (Schiedsrichter Benkö) daheim durch Treffer von Jorge Costa und Capucho, kassierte dann aber durch Lokvenc (74.) und Fukal (89.) im Finish das 2:2 und muss daher noch um den Aufstieg bangen.

Champions League-Ergebnisse vom Mittwoch

FC Barcelona – Hertha BSC: 3:1 (1:1)
Tore: Xavi (11.), Gabri (49.), Kluivert (82.) bzw. Alves (7.)

FC Porto – Sparta Prag: 2:2 (1:0)
Tore: Jorge Costa (16.), Capucho (64.) bzw. Lokvenc (74.), Fukal (89.)

Girondins Bordeaux – FC Valencia: 1:4 (0:1)
Tore: Wiltord (54.) bzw. Djukic (41.), Mendieta (48./Elfer), Kili Gonzalez (71.), Juan Sanchez (90.)

Manchester United – AC Fiorentina: 3:1 (2:1)
Tore: Cole (20.), Keane (33.), York (70.) bzw. Batistuta (16.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • ManU qualifiziert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.