AA

Mann wollte in Graz mit Auto Frau und Kinder überfahren

Autoattacke auf Frau und Kinder: Unglücksstelle in Grazer Mariengasse
Autoattacke auf Frau und Kinder: Unglücksstelle in Grazer Mariengasse
Am Sonntagnachmittag hat in Graz ein Mann versucht, mit dem Auto seine Frau und zwei Kleinkinder niederzufahren. Er soll nach Medienberichten ungebremst auf den Gehsteig zugerast sein und die Personen teilweise erfasst haben. Alle drei wurden schwer verletzt, der mutmaßliche Täter wurde kurze Zeit nach dem Vorfall festgenommen.


Die Tat ereignete sich nach Angaben von Ermittler Anton Kiesel vom Landeskriminalamt kurz vor 14.00 Uhr. Die Frau war mit den beiden Kleinkindern in der Mariengasse unterwegs, als der Wagen auf die Gruppe zufuhr. Bremsspuren konnten keine gefunden werden.

Angeblich soll dem Vorfall eine Drohung des Mannes vorausgegangen sein, der genaue Unfallhergang sowie das Motiv waren am Sonntagabend noch Gegenstand der Ermittlungen, die in Richtung Mordversuch gehen. Die Befragungen des Mannes sowie die der Zeugen waren am Abend noch im Gange. Die verletzte Frau und die Kinder wurden ins LKH Graz gebracht, über ihren Zustand gab es keine näheren Angaben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Mann wollte in Graz mit Auto Frau und Kinder überfahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen