AA

Mann wies sich mit gefälschtem Pass aus

Lech - Ein 44-jähriger, in Bosnien und Herzegowina wohnhafter Mann, verwendete einen im Jänner 2010 gefälschten belgischen Reisepass im öffentlichen Rechtsverkehr. Der Beschuldigte hatte sich mit diesem gefälschten Reisepass gegenüber den Beamten der Kontrolle illegaler Arbeitnehmerbeschädigung (KIAB) ausgewiesen.

Der Mann arbeitete als Eisenbinder auf einer Baustelle in Lech, wo er am 28.07.2010 kontrolliert wurde. Weiters gelangte er mit diesem verfälschten Reisepass zu einer Meldebestätigung und in weiterer Folge zu einer E-card.

Im Zuge der Erhebungen durch die Polizeiinspektion Thüringen wurde bekannt, dass er sich im Jahre 2009 mit einem gefälschten französischen Reisepass ebenfalls eine Meldebestätigung verschafft hat. Der gefälschte belgische Reisepass wurde sichergestellt. Der Beschuldigte wurde am 30.7.2010 der Bezirkshauptmannschaft Bludenz vorgeführt und in Schubhaft genommen. Eine Anzeige erfolgt an die Staatsanwaltschaft Feldkirch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Lech
  • Mann wies sich mit gefälschtem Pass aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen