Mann überfällt Bank mit Axt und Wasserpistole

Der Mann bedrohte die Bankangestellten mit einer Wasserpistole.
Der Mann bedrohte die Bankangestellten mit einer Wasserpistole. ©Pixabay
Im schwäbischen Ravensburg hat ein 59-jähriger Mann am Dienstag eine Bank betreten und Geld gefordert - Sein eigenes.

Der 59-Jährige betrat am Dienstag, mit Wasserpistole und Axt bewaffnet, eine Bank in Ravensburg. Er forderte Geld und bespritzte Angestellte am Schalter, die Axt hatte er beiseite gelegt.

Ein Kunde brachte die abgelegte Axt außer Reichweite, Angestellten der Bank glang es, den sichtlich verwirrten Mann in einen separaten Raum zu bringen und ihn einzuschliessen. Schliesslich konnte er von der Polizei dingfest gemacht werden.

Ärger wegen gekündigtem Konto

Laut Polizeidirektion Konstanz war dem 59-Jährigen aufgrund mehrerer verbaler Entgleisungen das Konto gekündigt worden. Da das Geld jedoch noch nicht auf seinem neuen Konto angekommen war, wollte es der Mann offensichtlich auf diese Art und Weise abholen. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der 59-Jährige in eine Fachklinik gebracht.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Deutschland
  • Mann überfällt Bank mit Axt und Wasserpistole
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen