Mann in Bürserberg von Kühen attackiert

Bürserberg - In Bürserberg musste am Samstag ein Mann nahe der Alpe Rona leicht verletzt geborgen werden, nachdem er von einer Kuhherde attackiert worden war.

Der 66-jährige, in Feldkirch wohnhafte Mann war mit seiner Gattin von der Rona Alpe auf dem markierten Wanderweg in Richtung Mondspitze unterwegs. Sie führten an einer Leine ihren Cockerspaniel mit. Im oberen Weidegebiet der Rona Alpe hielten sich 125 Stück Mutterkühe, Rinder und Kälber auf. Als sich die beiden Wanderer mit dem Hund der Tierherde näherte, gingen plötzlich rund 20 Kühe auf die beiden Personen mit dem Hund los. Dabei wurde der Mann von den Kühen zu Boden gestoßen und leicht verletzt.

Möglicherweise hatte der Hund den Beschützerinstinkt bei den Mutterkühen ausgelöst hat, sodass diese das Paar attackierten.

Ein Mann vom First Responder-Team brachte den Verletzten zur Alpe Rona, von wo er mit der Rettung ins LKH Bludenz gebracht wurde.

Vier Mann der Bergrettung waren ebenfalls im Einsatz.

Unfall mit Mountainbike

Ebenfalls in Bürserberg, nahe der Furklaalpe, ist am Samstag Vormittag ein 42-jähriger Mann mit seinem Mountainbike verunfallt.

Er war alleine auf dem Güterweg vom Nenzinger-Berg nach Parpfienz bergab unterwegs. Im Bereich des Klamper-Sattels kam er vor einer Wasserrinne bei einem Fahrstreifenwechsel ins Rutschen und stürzte. Dabei erlitt er eine Verletzung am Kopf. Der Verletzte fuhr selbständig weiter zur Alpe Furkla.

Von dort wurde er von der Bergrettung Brand ins Tal und mit der Rettung ins LKH Feldkirch gebracht. (Quelle: SID)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bürserberg
  • Mann in Bürserberg von Kühen attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen