Manege frei für den Zirkus Berlin

Die rassige Pferde-Show mit Direktor Adolf Lauenburger gefiel den Besuchern und wurde frenetisch bejubelt.
Die rassige Pferde-Show mit Direktor Adolf Lauenburger gefiel den Besuchern und wurde frenetisch bejubelt. ©est
 Renommierter Zirkus hat sein 16 Meter hohes Zelt noch bis 1. November in Schruns aufgeschlagen.
Zirkus Berlin in Aktion

Schruns Seit einer Woche gastiert der renommierte Zirkus Berlin in Schruns. „Hier, wo sonst unsere Kühe weideten, steht jetzt ein riesiges Zirkus Zelt. Und die Kamele und Pferde dürfen frisches Gras genießen“, erklärt Kathrin Both. Ihr Patenkind Ronja ist vom Zirkus begeistert. Sie durfte dem kleinsten Pony der Welt, dem Maxi ein Halfterchen schenken und dies unter Anleitung vom Direktor richtig anlegen. Nach 17 Monaten Corona bedingter Pause darf der Zirkus endlich wieder mit seiner perfekten Show auftreten. „Ich bin der glücklichste Mensch der Welt und fühle mich wie neu geboren. Ich freue mich riesig, dass wir unseren Betrieb wieder weiterführen dürfen“, sagt der Zirkus Direktor Adolf Lauenburger und ist sichtlich erleichtert.

Tiere und Artisten

Kinder und Erwachsene zeigten sich mehr als begeistert vom großartigen Programm. Zehn Pferde, fünf temperamentvolle, schwarze Araber und fünf schneeweiße, elegante Friesenpferde galoppierten durch die Manege. Die drei sibirischen Kamele, je eines davon ist fast drei Meter hoch, rannten durch die Manege und es staubte dabei so richtig im Zelt. Mikel, der mexikanische Clown bezauberte charmant nicht nur die Kinderherzen mit seiner Show und mit seinem Hund, auch die Erwachsenenhatten ihren Spaß an den clownesken Einlagen. Er verstand es, das Publikum geschickt mit einzubeziehen. Spannend hievte sich die Trapez-Artistin Anna an einem Netz geschickt unter die 16 Meter hohe Zirkuskuppel und zeigte eine fantastische Luft-Akrobatik – ein Nervenkitzel für die Zuschauer. Ebenso auch die Hula-Hula Tänzerin Concetta, sowie Jamena als Seiltänzerin ernteten einen großen Applaus.

Der Zirkus verbreitet Freude

Besucher, Günther Burtscher fühlte sich in seine Kinderzeit zurückversetzt. „Mir hat alles gefallen, eine perfekte Show“, so der Zirkus-Fan aus Nüziders. In der Pause durften die Tiere auch selber von den Besuchern gefüttert werden. „Der Zirkus Berlin ist einer der einzigen Zirkusse, die noch Tiere mitführen. „Unsere Tiere werden streng vom Tierarzt kontrolliert. Sie sind gesund und haben selber Spaß, wieder in der Manege zu galoppieren“, weiß der Direktor. Er selber stammt in sechster Generation aus einer Berliner Zirkusdynastie. „Ich habe eine riesige Gaudi und es gab wieder mal was zum Lachen. Am besten hat mir aber besonders die Anna gefallen“, strahlt Conny Burtscher aus Nüziders. Die kleinen Schwestern, Elke und Laura, durften sich abschließend mit dem Direktor in der Manege fotografieren lassen. „Das Reiten auf den Zirkus-Pferden in der Manege, sowie die Anna im Trapez hat mir so gefallen“, sind sich die beiden einstimmig.

 

 

Der Zirkus Berlin sagt „Danke“

Im 16 Meter hohen Zirkuszelt gibt es in „normalen Zeiten“ für 200 Personen Platz. „Die täglichen Unkosten mit dem gesamten Fuhrpark belaufen sich etwa auf 2000 Euro, allein schon 300 Euro benötigen wir für unsere Tiere“, erwähnt der erprobte Zirkuschef. Auch werden täglich etwa 100 Liter Diesel für die Stromgeneratoren benötigt. Die internationale Zirkusfamilie besteht im Moment mit allen Artisten aus rund zehn Personen. In Schruns wird der Zirkus noch bis zum 1. November gastieren. Auch möchte sich der Zirkus Direktor bei allen Personen herzlich bedanken, die den Zirkus und sein Team in der “Zwangspause“ in irgendeiner Weise unterstützten. Der Zirkus ist wieder auf Herberg Suche – wo der Zirkus dann sein Winterquartier aufsuchen wird, bleibt noch offen. „Wenn es nicht zu viel Schnee gibt, wäre es im Montafon sehr schön“, merkt Lauenburger anschließend an. EST

 

Aktuelle Termine:

Der Zirkus Berlin gastiert bis einschließlich bis 1. November in Schruns An den Sonn- und Feiertagen, 26.10. und 1. 11. 2021, jeweils Show ab 14 Uhr. Kinder bezahlen an diesen Tagen auf allen Sitzplätzen nur 5 Euro. An allen andern Tagen ist die Show ab 17 Uhr

Telefonisch erreichbar ist der Zirkus ab 11 Uhr: 0660 7106650

Ab 6. 11. bis 21.11.2021 gastiert der Zirkus Berlin beim Bahnhof Rankweil.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Manege frei für den Zirkus Berlin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen