AA

Maiandachten in der Friedenskapelle

Das Bildnis "Maria-Hilf" aus dem Jahre 1611 schmückt den heutigen Hochaltar der Kapelle. Am 1. Maisonntag war das Frastanzer Jugendchörle zu Gast.
Das Bildnis "Maria-Hilf" aus dem Jahre 1611 schmückt den heutigen Hochaltar der Kapelle. Am 1. Maisonntag war das Frastanzer Jugendchörle zu Gast. ©Helmut Köck

Frastanz. Der Monat Mai ist bei den Katholiken in besonderer Weise der Verehrung der Gottesmutter Maria geweiht. Seit vielen Jahrzehnten finden daher auch in der Friedenskapelle “Maria Hilf” die traditionellen Maiandachten statt.

Chörle zu Gast

Am ersten Sonntag im Mai war das Frastanzer Jugendchörle zu Gast und konnte mit schönen Marien-Liedern die Feier musikalisch untermalen.

Friedenskapelle

Gleich neben dem Bernardaheim und Krankenhaus Maria Ebene befindet sich die Friedenskapelle “Maria Hilf”. Hier stand schon in früherer Zeit, angeblich um das Jahr 1611 ein Bildstock zu Ehren Mariens. Vor 185 Jahren wurde der heutige, später aber nochmals erweiterte Kapellenbau erstellt. Die letzte sehr gelungene Renovierung, bei der auch der Glockenstuhl erneuert wurde, fand 2005-2006 statt. Das alljährliche Patrozinium wird zum Fest Mariä Heimsuchung am 2. Juli gefeiert.

Die weiteren Maiandachten sind am Sonntag 9.5., 16.5., 23. 5. und 30. 5. jeweils um 19:30 Uhr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Frastanz
  • Maiandachten in der Friedenskapelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen