AA

Mäderer Buchausstellung Neu

©Bücherei Mäder
Am kommenden Wochenende geht die Buch amKumma im J.J. Endersaal in Mäder über die Bühne.

Mäder Die Buch amKumma ist dabei vor allem als Buchausstellung Mäder bekannt und wird in diesem Jahr erstmals unter dem neuen Namen veranstaltet. An drei Tagen wird im Endersaal alles rund ums Buch geboten und wieder hunderte Fans in die Kummenberggemeinde locken.

Mehr als nur eine Ausstellung

Bereits seit vielen, vielen Jahren hat die jährliche Buchausstellung in Mäder Tradition und so lädt die Bücherei Mäder auch vom 10. bis 12. November in den J.J. Endersaal. Neu ist in diesem Jahr dabei der Name: „Buchausstellung hat etwas von Ausstellung beziehungsweise anschauen – wir möchten aber darauf hinweisen, dass das Buch ein lebendiges Objekt ist, das man angreifen und begreifen soll“, erklärt dazu Nina Winkler, Leiterin der Bücherei Mäder. Die Bücherfachfrau will damit auch sagen, dass es nicht nur eine Ausstellung ist, sondern dass man auch kaufen kann. „Und die Buch am Bach hat sich einen Namen für Kinder gemacht, warum nicht auf eine Buch amKumma für alle“, so Nina Winkler zur Namensänderung.

Tolles Programm rund um das Buch

Die Büchereileiterin erwartet auch in diesem Jahr an den drei Tagen wieder bis zu 1.000 Besucher. Das Team der Bücherei Mäder präsentiert rund 2.500 Bücher aus den verschiedensten Bereichen – wie immer liebevoll arrangiert. Anstelle der offiziellen Eröffnung gibt es in diesem Jahr am Samstag-Abend einen großen Mundart-Abend mit Birgit Rietzler und Ulrich GAUL Gabriel, sowie einem Konzert von Welcome. Am Sonntag um 11 Uhr stellt die bekannte Tatort Kommissarin Adele Neuhauser alias Bibi Fellner ihre Biografie „Ich war mein größter Feind“ vor und um 14 Uhr ist Ulli Hagen mit ihrem neuen Kochbuch zu Gast. Die Buch amKumma öffnet am Freitag um 14 Uhr und lädt alle Bücherfans zum Schmökern, Reinlesen und natürlich zum Kaufen. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Mäderer Buchausstellung Neu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen