AA

Mäder ist Vorarlberger Energie Meister

Teamleiter Günter Giesinger und Energiekoordinator Martin Stark konnten die Auszeichnung entgegennehmen
Teamleiter Günter Giesinger und Energiekoordinator Martin Stark konnten die Auszeichnung entgegennehmen ©Gemeinde - Matthias Rhomberg
Bei der e5 Rezertifizierung konnte die Gemeinde Mäder in diesem Jahr ihren Spitzenplatz im Ländle eindrucksvoll verteidigen.

Mäder Seit 1998 ist Mäder e5-Gemeinde und stellt sich in besonderem Maß den Herausforderungen des Klimaschutzes. Seit 2005 hält Mäder auch bei 5 Energie „e“ und gehört somit zu den Vorreitergemeinden in Vorarlberg. Bei der diesjährigen Rezertifizierung konnte das Mäderer Energieteam zum vierten Mal in Folge diesen hohen Standard halten.

Laufend Optimierungsmaßnahmen

Mit dem Erreichen von 84 Prozent der möglichen Punkte schaffte Mäder ein weiteres Mal den Spitzenplatz für Energieeffizienz unter den Vorarlberger Gemeinden. Gemeinsam mit den Gemeinden Langenegg und Zwischenwasser gehört die Kummenberggemeinde somit zu den Energiemeistern im Ländle. Im Europäischen Vergleich konnte Mäder den Top 10 Platz erfolgreich verteidigen. „Basierend auf der ständigen Aufnahme und Kontrolle der kommunalen Energieverbräuche und einem detaillierten Energieberichtswesen werden laufend Optimierungsmaßnahmen getroffen“, freut sich auch Bürgermeister Rainer Siegele über die erneute Auszeichnung mit 5 „e“.

Einzigartige Bilanz in Vorarlberg

Durch die komplette Ökologisierung der kommunalen Energieverbräuche durch Ökostrom, Biomasse und E-Mobilität und Biogas sowie von freiwilligen Kompensationszahlungen erreicht die Gemeinde Mäder sogar eine negative CO2-Bilanz – absolut einzigartig in Vorarlberg. „Dennoch wird der Ausbau erneuerbarer Energien noch weiter vorangetrieben, sei dies durch solarthermische Anlagen, Biomasse oder Photovoltaikanlagen“, so Bürgermeister Siegele. Als aktuelles Projekt kann an dieser Stelle die Errichtung einer neuen Photovoltaikanlage auf dem Dach des Feuerwehrhauses genannt werden.

Etabliertes Sonnenfest in Mäder

Bei der kürzlich stattgefundenen Auszeichnungsveranstaltung wurde auch auf das (mittlerweile über Grenzen hinaus bekannte) Sonnenfest verwiesen, auf dem diese und alle anderen Erfolge zusammen mit der Bevölkerung gefeiert werden. „Seit dem Startschuss 1997 etablierte sich das Sonnenfest als Treffpunkt der Energie- und Umweltszene“, berichtet dazu Rainer Siegele. Das e5-Team hat dadurch aber auch einen feierlichen Rahmen gefunden, mit der Bevölkerung in Kontakt zu treten und sie über die Neuigkeiten im Bereich Energie und Umwelt zu informieren. MIMA

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Mäder ist Vorarlberger Energie Meister
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen