AA

Mäder erhält das Bundes-Grundzertifikat

Gemeindenbund-Präsident Alfred Riedl, Vizebürgermeister Rainer Gögele, Auditbeauftragte Siegrid Pescoller, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Marina Al-Maliki von der Gemeinde Mäder
Gemeindenbund-Präsident Alfred Riedl, Vizebürgermeister Rainer Gögele, Auditbeauftragte Siegrid Pescoller, Familienministerin Juliane Bogner-Strauß und Marina Al-Maliki von der Gemeinde Mäder ©BKA/Elena Azzalini Photography
Die Gemeinde Mäder erhält das Grundzertifikat "Familienfreundlichegemeinde"

Mäder Im Rahmen einer festlichen Zertifikatsverleihung in St. Wolfgang verlieh Familienministerin Juliane Bogner-Strauß gemeinsam mit dem Präsidenten des Österreichischen Gemeindebundes, Alfred Riedl, an insgesamt 102 Gemeinden – darunter auch den Gemeinden Mäder und Götzis – das staatliche Gütezeichen familienfreundlichegemeinde für ihr familienfreundliches Engagement. „Die Gemeinden leisten einen enormen Beitrag zu einem familienfreundlichen Österreich. Vor allem aber setzen familienfreundliche Gemeinden auch ein wichtiges gesellschaftspolitisches Signal. Sie zeigen die Wichtigkeit dieses Themas auf und das über die Gemeinde- und Landesgrenzen hinweg“, so die Familienministerin. Die Gemeinde Mäder war durch Vize-Bürgermeister Rainer Gögele, die Auditbeauftragte Siegrid Pescoller und die zuständige Mitarbeiterin der Gemeinde Marina Al-Maliki vertreten.

Am Beginn steht der Bundes-Auditprozess familienfreundlichegemeinde, ein kommunalpolitischer Prozess, in dem unter aktiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger aller Generationen das bereits vor Ort bestehende familienfreundliche Angebot evaluiert und neue bedarfsorientierte Maßnahmen entwickelt werden. Mäder hat diesen Prozess im Jahr 2017 durchlaufen und hat bereits mit der Umsetzung der insgesamt 17 beschlossenen Maßnahmen begonnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Mäder erhält das Bundes-Grundzertifikat
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen