Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Mädchen stürmten Bibliothek, Forschungslabore und Hörsäle

Dornbirn - 22 Mädchen erlebten am diesjährigen girls-day vielfältige Berufswelten an der Fachhochschule Vorarlberg.

Nach der Begrüßung durch Geschäftsführerin Dr. Hedwig Natter starteten die Mädchen zunächst eine Tour durch den Hochschul-Campus. Danach standen das Entdecken virtueller Welten und die Welt der Bibliothek auf dem Programm. Was alles zu tun ist, um ein Semester im Ausland zu studieren und welche Erlebnisse damit verbunden sind, erzählten im Anschluss Studierende und Vertreterinnen des International Office. Vor dem Mittagessen staunten die Besucherinnen über die bis zu 300.000-fachen Vergrößerungen, die mit dem Rasterelektronenmikroskop von allen Arten von Proben erzeugt werden können. Selbst einmal eine professionelle Videokamera zu bedienen und zu sehen, wie die Regie beim Einsatz von mehreren Kameras funktioniert, begeisterte die Mädchen ebenso wie die Arbeit im CAD-Labor. Prof. (FH) Dipl.-Ing. Dr. Regine Bolter, Studiengangsleitung iTec + Informatik brachte den interessierten Mädchen die Vielseitigkeit der Berufswelt näher, die sich in der modernen Technik erschließt. Zum Abschluss zeigten die Mädchen großes Interesse am Fotokurs und an der Roboterkonstruktion.

„Die haptischen Spiele und die 3D-Animationen im Virtual Reality-Labor waren ganz was Neues und total spannend für mich“, so Anna Edlinger, 11 Jahre.

„Dass wir uns mit den großen Filmkameras gegenseitig filmen durften, war total super!“ berichtete Florentina Mender, 10 Jahre.

„Mir hat besonders gut gefallen, dass wir in so viele verschiedene Bereiche einen Einblick bekommen haben“, meinte Sophie Vonmetz, 14 Jahre.

Der jährlich stattfindende „girls day“ ist ein weltweites Projekt. Das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung führt den – in Vorarlberg heuer zum 7. Mal stattfindenden – Aktionstag in Zusammenarbeit mit der Abt. für Allg. Wirtschaftsangelegenheiten, dem Landesschulrat, BIFO, Industriellenvereinigung, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und dem Österreichischen Gewerkschaftsbund durch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Mädchen stürmten Bibliothek, Forschungslabore und Hörsäle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen