AA

Lustenauer Klubs verlassen Abstiegsränge

Sechs Punkte für die Ländle-Klubs in der ADEG-Erste-Liga! Austria Lustenau bezwang die Austria Wien Amateure 2:1, der FC Lustenau gegen den DSV Leoben endete ebenfalls 2:1.

Der FC Lustenau hat am Freitag beim DSV Leoben den zweiten Auswärtssieg der Saison gefeiert und mit dem 2:1 (0:1) im Abstiegskampf der ADEG Erste Liga einen wichtigen Erfolg verbucht. Die Vorarlberger blieben auch im vierten Spiel unter Trainer Nenad Bjelica ungeschlagen und rückten vom vorletzten auf den neunten Platz vor. Fixabsteiger Leoben kassierte im dritten Duell der Saison mit den Lustenauern die erste Niederlage und ist nun seinerseits Elfter.

Die Donawitzer nutzten gleich die erste Offensivaktion in der zwölften Minute zur Führung. Mittelfeldspieler Stadler (1. Saisontor) traf nach einem Gestocher aus kurzer Distanz. Danach brachten die Gastgeber offensiv nicht mehr viel zustande, aber auch die Lustenauer mussten sich meist mit Geplänkel im Mittelfeld zufriedengeben. Die Vorarlberger verzeichnete in der 23. Minute durch Sabia, der den Ball aus kurzer Distanz alleinstehend vor Torhüter Schenk übers Tor knallte, und in der 36. Minute aus einem Weitschuss von Unverdorben, der das Gehäuse knapp verfehlte, zwei gute Ausgleichsmöglichkeiten.

Kurz nach Wiederbeginn sorgte der stark spielende Unverdorben dann doch für das 1:1. Der Stürmer kam im Strafraum glücklich zum Ball und erzielte per leicht abgefälschtem Schuss sein fünftes Saisontor. Die Gäste agierten in der Folge wesentlich druckvoller und wurden dafür in der 79. Minute belohnt. Mittelfeldakteur König besorgte nach einem Eckball per Weitschuss aus 30 Metern den verdienten Siegtreffer.

Austria Lustenau ebenfalls auf der Siegerstraße

Austria Lustenau hat auch das dritte Saison-Duell in der Erste Liga mit den Austria Amateuren 2:1 gewonnen. Sidinei de Oliveira und Rabihou drehten mit in der 67. und 71. Minute erzielten Toren die vor 2.700 Zuschauern im Reichshofstadion ausgetragene Partie noch um, nachdem Benjamin Sulimani die Gäste in der 10. Minute in Front geschossen hatte. Damit zogen die bisher zehntplatziert gewesenen Vorarlberger an den Wienern vorbei, sind nun unmittelbar vor diesen Siebente der Zwölferliga.

Vor der Pause agierten die Wiener spritziger und wurden dafür mit dem frühen Führungstreffer belohnt, Sulimani traf nach gewonnenem Duell mit Kampel an Lustenau-Goalie Krassnitzer vorbei. Die Gastgeber fanden zwar einige Möglichkeiten vor, vergaben sie aber u.a. durch Krajic leichtfertig. Am Spielverlauf änderte sich auch in den ersten 20 Minuten nach der Pause nicht viel, mit dem Ausgleich erhielt Lustenau aber Oberwasser.

De Oliveira leitete den Umschwung mit einem Schuss ins lange Ecke ein, vier Minuten später nützte Rabihou einen verunglückten Kopfball von Ramsebner zurück zu seinem Torhüter Lindner zum 2:1. Die Wiener steckten allerdings nicht auf, hätten sich den Ausgleich auch verdient gehabt. Doch Sulimani und Mössner trafen in der 69. bzw. in der Nachspielzeit nur die Latte.

Die Austria prolongierte damit ihre Negativserie, in ihren elf vergangenen Spielen kassierten sie bei je einem Sieg und einem Remis neun Niederlagen. Der letzte Auswärtssieg der Austrianer war ab 31. Oktober ein 1:0 in Leoben. Im direkten Erste-Liga-Vergleich erhöhten die Lustenauer auf sieben Siege, je drei Partien gegen die Austria Amateure endeten untentschieden bzw. gingen verloren.

Fußball-Ergebnisse ADEG Erste Liga (26. Runde) vom Freitag:

Austria Lustenau – Austria Wien Amateure 2:1 (0:1)
Tore: De Oliveira (66.), Rabihou (70.) bzw. B. Sulimani (10.)
DSV Leoben – FC Lustenau 1:2 (1:0)
Tore: Stadler (11.) bzw. Unverdorben (46.), König (79.)

FC Trenkwalder Admira – 1. FC RFE Vöcklabruck 3:1 (1:0)
SC Magna Wr. Neustadt – SV Grödig 3:0 (1:0)
FC Wacker Innsbruck – FC Pax Gratkorn 4:1 (3:1)

Samstag (15:00):

SKNV St. Pölten – Red Bull Juniors Salzburg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Lustenauer Klubs verlassen Abstiegsränge
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen