AA

Lustenau lädt wieder zum Derby

Am Samstag, 17 Uhr, steigt im Reichshofstadion das Lustenauer Derby zwischen der Austria und dem FC. Ein Duell der Nachzügler.     

Die Trainer geben sich in Sachen Taktik und Aufstellung bedeckt. Offen dagegen gestehen sie den holprigen Saisonstart ein. „Wir haben die Meisterschaft katastrophal begonnen. Die Mannschaft ist nach wie vor etwas verunsichert, zuletzt war aber ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen“, meint Austria-Coach Hansi Kleer und weist darauf hin, dass Derbys sowieso einen eigenen Charakter haben. Vielleicht braucht die Austria gerade jetzt ein besonderes Spiel, um vom Tabellenende wegzukommen. Präsident Hubert Nagel sieht die Situation seines Klubs nicht dramatisch. „Nach dem Derby sind wir nicht mehr Letzter“, ist er von einem Sieg der Mannschaft überzeugt. Auch Kleer hält er die Stange. Der Trainer wird auch bei einer Niederlage nicht in Frage gestellt. Er ist der Richtige für uns.“ Im insgesamt achten Derby soll endlich der erste Sieg für FCL-Übungsleiter Eric Orie fällig werden. „Drei oder vier Mal habe ich selbst gespielt. Mittlerweile habe ich mehr Erfahrung. Es gibt aber keine großen Geheimnisse. Die letzten Duelle sind meistens anders ausgegangen, wie sie vorausgesagt wurden“, meint Orie. Heute tagt der Strafsenat der Bundesliga in Sachen Neuaustragung Austria gegen Wacker Innsbruck. „Wenn es eine Gerechtigkeit gibt, müsste es ein Wiederholungsspiel geben. Sollte dem nicht so sein, werden wir weitere Schritte überlegen“, meint Nagel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Lustenau
  • Lustenau lädt wieder zum Derby
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen