AA

Lustenau in Kinderhand: Spielefest und Stundenlauf im Zentrum

Ganz Lustenau in Kinderhand: Am Sonntag, den 27. September, stehen in Lustenau die Kinder im Zentrum.
Ganz Lustenau in Kinderhand: Am Sonntag, den 27. September, stehen in Lustenau die Kinder im Zentrum. ©Marcel Hagen
Am Sonntag, den 27. September, verwandelt sich das Lustenauer Zentrum in ein riesiges Spielzimmer unter freiem Himmel.

Lustenau. Über 20 Spielestationen entlang der Rathausstraße und auf der großen Spielwiese laden Kinder, ihre Freunde, Eltern und Familien aus dem ganzen Land ein, das Zentrum zu bespielen. Ab 14 Uhr dreht sich beim Stundenlauf der Lebenshilfe jede Laufrunde und das Drumherum um den guten Zweck. Wenn es regnet, wird das Spielefest kurzerhand in den Reichshofsaal verlegt.

„Einmal im Jahr haben in Lustenau die Kinder das Sagen“, freuen sich die Verantwortlichen, dass das Spielefest mit Stundenlauf inzwischen als Fixpunkt im Lustenauer Veranstaltungskalender ist. „Kinder sollen mitreden und sich am Gemeindeleben beteiligen“, betont Bildungsreferentin Doris Dorbros, „beim Spielefest bekommen sie dafür ausreichend Raum.“ Die Gemeinde veranstaltet gemeinsam mit der Lebenshilfe Vorarlberg, Spielpädagoge Michael Weiß von der Zirkuswerkstatt, den Lustenauern Pfadis, dem Verein Kinderwelt Lustenau (Montessori-Kindergarten „Spatzoneascht“), dem Elternverein der Volksschule Kirchdorf und Rheindorf heuer zum sechsten Mal ihr großes Spielefest mit Stundenlauf.

Spielzimmer unter freiem Himmel

Das Spielfest beginnt um 11.00 Uhr und gespielt wird, was Kinder sich wünschen: Ponyreiten, Kinderschminken, Korkenschießen, Balancieren, Slackline, Einräder, Luftballonwand, Basteln, Zitterhand, Fallschirm, Seilziehen, Verkleiden, Hindernisparcours oder selten gewordene Spiele wie Sackhüpfen, Stelzenlaufen, Memory und Seifenblasen. Beim Mitspielzirkus können Kinder jonglieren, balancieren, zaubern und Einradfahren lernen.

Marcel Hagen
Marcel Hagen ©Auch Kinder, die das Spielefest besuchen, können als Gruppe gemeinsam am Stundenlauf teilnehmen, um sich einen Sonderpreis und ein Essen und Getränk zu erlaufen. (c) Marcel Hagen

Stundenlauf: Kinder vom Spielefest sollen mitmachen

Der traditionelle Lustenauer Stundenlauf zugunsten der Lebenshilfe Lustenau lädt am Nachmittag wieder Groß und Klein ein, am Charitylauf teilzunehmen. Alle Teilnehmer erhalten ein kleines Dankeschön, auf die Jüngsten, Ältesten, Originellsten, sowie auf Läufergruppen ab 10 Personen warten zudem tolle Sonderpreise. Außerdem sind die Kinder, die das Spielefest besuchen, eingeladen, eine Gruppe zu bilden und gemeinsam am Stundenlauf teilzunehmen, um sich einen Sonderpreis und ein Essen und Getränk zu erlaufen. Gesponsert wird die Spielefest-Gruppe von der Gemeinde Lustenau. Mit dabei ist wieder „Burki“, das lustige Lebenshilfe-Maskottchen, Unterhaltung nicht nur für die Kleinen und Kleinsten gibt es darüber hinaus mit dem Musikverein Lustenau, den Zumba Kids, den „coolkidz“ der Mittelschule Hasenfeld und den Gallierklassen der Volksschule Kirchdorf.
Fakten und Programm:
Lustenau in Kinderhand und Stundenlauf der Lebenshilfe
Sonntag, 27. September
Kirchplatz und in der Rathausstraße
Bei Regen im Reichshofsaal

• 11 Uhr Start Spielefest
• über 20 Spielestationen, Mitspielzirkus, bei dem Kinder jonglieren, balancieren, zaubern und Einradfahren lernen können, Ponyreiten, Kinderschminken, Käsdönnola und Feines vom Grill, Kaffee und Kuchen vom Elternverein und vieles mehr …
• ab 12 Uhr Startnummernausgabe Stundenlauf
• 13.30 Uhr Eröffnung Stundenlauf durch Moderator Gernot Hämmerle mit dem Lebenshilfe-Maskottchen „Burki“
• 14 Uhr Start Stundenlauf der Lebenshilfe
• ab 15 Uhr mit dem Musikverein Lustenau, den Zumba Kids, den „coolkidz“ der Mittelschule Hasenfeld und den Gallierklassen der Volksschule Kirchdorf.
• 16 Uhr Vergabe der Stundenlauf-Sonderpreise, Ende Spielefest
 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Lustenau in Kinderhand: Spielefest und Stundenlauf im Zentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen