AA

Luchsnachwuchs im Wildpark

Der kleine Nachwuchs ist noch sehr scheu wird fest von Luchsmama „Shakira“ beschützt.
Der kleine Nachwuchs ist noch sehr scheu wird fest von Luchsmama „Shakira“ beschützt. ©Helmut Köck
Feldkirch. (koe). Für die Wildparkbesucher ist es immer ein besonderes Erlebnis, einen der Luchse zu erspähen. Vor wenigen Tagen hat sich Nachwuchs eingestellt.
Nachwuchs bei den Luchsen.

Größte Raubkatze
Wer einen der Luchse entdecken will, sollte sich einfach Zeit nehmen. Die Raubkatze ist ein sehr scheues Tier und bevorzugt Ruhe und Abgeschiedenheit, zeigt sich dann aber auch gerne auf den Lieblingsplätzen, wie einem Podest oder einem großen Ast. Ein guter Tipp ist ein Besuch am frühen Morgen oder am späten Abend. Dann ist es ruhig im Wildpark und mit Glück kann man auch den kleinen Nachwuchs entdecken, der im Moment fest von Luchsmama „Shakira“ beschützt wird. Der Luchs gilt als die größte Raubkatze in Europa und umso erfreulicher ist der aktuelle Nachwuchs.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Luchsnachwuchs im Wildpark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen