Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lösbare Aufgabe

Der Zufall spielte Regie: Österreich trifft in der Qualifikation für die WM 2002 auf Spanien und Israel. [7.12.99]

Für Österreich steht die Qualifikation zur Fußball-WM-Endrunde 2002 in Japan und Südkorea im Zeichen der Revanche und Rehabilitierung für die erst kürzlich auf dem dritten Rang beendete EM-Ausscheidung. Denn der Zehnte im UEFA-Ranking, der am Dienstag bei der Auslosung im “International Forum” in Tokio aus dem zweiten Leistungstopf gezogen worden war, erhielt in Gruppe sieben wie schon zuletzt im Wettlauf um ein EM-Ticket zur Euro 2000 Spanien und Israel. Weitere Gegner sind Bosnien-Herzegowina und Liechtenstein.

Unmittelbar nach der von FIFA-Generalsekretär Michel Zen-Ruffinen geleiteten 90 Minuten-Zeremonie, der Teamchef Otto Baric und auch ÖFB-Pressesprecher Wolfgang Gramann in der japanischen Hauptstadt beigewohnt hatten, gab sich der Kroate wie stets zuversichtlich. “Ich bin ein ewiger Opitmist und verspreche, dass wir es diesmal schaffen. Es ist eine schwere Gruppe, wir müssen eine Million Prozent da sein, denn auch Bosnien ist stark”, meinte “Otto Maximal”.

Der Schlusspunkt der Auslosung für die Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Sükorea (1. bis 30. Juni 2002) war auch der Höhepunkt. Als Deutschland in die Gruppe mit England sowie Griechenland, Finnland und Albanien gelost wurde, stand der Knüller fest. “Es ist schon eine Hammergruppe”, kommentierte DFB-Vizepräsident Franz Beckenbauer die Auslosung. Auch in Gruppe acht mit Italien und Rumänien sowie der Gruppe eins mit Jugoslawien, Russland, Slowenien und der Schweiz mit heißen Duellen zu rechnen.

zurück

(Bild: APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Lösbare Aufgabe
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.