AA

Lonely HusBand moderieren im Freudenhaus

Rick van Nöten und Ferdinand Fachblatt moderierten mit viel Charme und Humor!
Rick van Nöten und Ferdinand Fachblatt moderierten mit viel Charme und Humor! ©Pezold
Am Mittwochabend gab es Showacts vom Feinsten im Freudenhaus und eine amüsante Moderation.
Lonely HusBand moderieren im Freudenhaus

Lustenau. Zwei die es draufhaben, Rick van Nöten und Ferdinand Fachblatt, zusammen die „Lonely HusBand”, gaben dem Revueabend im Freudenhaus die besondere Note. Mit einer gehörigen Portion Humor und viel Selbstironie blödelten die Conférenciers sich durch die Show.

Sexappeal im Freudenhaus

„Herr Niels” riss mit seinem sexy Lederhosenstriptease das Publikum von den Hockern – vor Lachen. Aus einer Mischung von George Clooney und Brad Pitt, kokettierte der pantomimische Gummimensch mit seinem Publikum. Visual Comedy vom Feinsten begeisterte die Gäste im Freudenhaus. Herr Niels, ein wahrer Meister seines Faches.

Ein liebenswürdiges Pärchen

Rick der Frauenversteher und Ferdinand der Pünktchenfuchser, nahmen sich gegenseitig auf die Schippe und unterhielten auf ihre unnachahmliche Weise die Zuschauer. Das Motto der Schau.Lust Revue lautet: „Dem Publikum Lust und Freude bieten.” Diese Aufgabe haben die zwei Verfechter des subtilen Humors glänzenden erreicht. Mit ihrer improvisierten Simultanübersetzung trieben Rick und Ferdi den Gästen die Lachtränen ins Gesicht.

Showacts der Spitzenklasse

An der staatlichen Schule für Artistik in Berlin hat „Herr Benedict” sein Talent professionalisiert und begeistert nun mit einer eher unglamourösen Bühnenshow. Kopfüber am Seil führte Herr Benedict seine akrobatischen Gustostücke vor. „Ein Flipperball begibt sich in die Emotion einer Pingball Paranoia”, kündigte Rick van Nöten den nächsten Künstler an. Matthias Romir tritt weltweit auf Festivals, in Theatern und Varietés auf und gewann schon zahlreiche Preise. Mit seinem humorgeprägten Programm erzählt er auch gleichzeitig kleine Geschichten. Kochtöpfe als Drums und gelbe Rüben als Drumsticks, das gibt es nur bei Naked Lunch. Kevin Brooking und Colm O’Grady haben ihre zweijährige Karriere auf Straßentheater-Festivals dazu genutzt, ihre Technik an den Töpfen zu perfektionieren. Die Vollblutkomödianten servieren in ihrer Show ein schräges Menü mit Ravels Bolero auf einem Kochtopf Xylophon. Zwei Meisterköche geben in der musikalischen Küche Vollgas.

Gewusst wie

Willy Pramstaller und seine Crew hatten ein weiteres Mal den richtigen Riecher, wenn es um die Auswahl der Künstler für die Schau.Lust geht. Ein ausverkauftes Freudenhaus bewies den Veranstaltern, dass sie mit ihrer Linie richtig liegen. Das begeisterte Publikum ließ sich einen Abend lang verzaubern von der Schau.Lust Revue.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Lonely HusBand moderieren im Freudenhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen