Lochau: Bürgermeister Simma muss in Stichwahl

Michael Simma
Michael Simma ©ÖVP
In Lochau bei Bregenz gibt es in zwei Wochen die Entscheidung zwischen Amtsinhaber Michael Simma (ÖVP) und Frank Matt von den Grünen.
Alle Ergebnisse auf einen Blick

Simma erzielte am Sonntag einen Stimmenanteil von 47,36 Prozent, Matt kam auf 40,38 Prozent. Die Grünen haben in Vorarlberg noch nie einen Bürgermeistersessel erobert.

Simma verliert 12 Prozent

Der dritte Kandidat in der Bürgermeister-Direktwahl, Gerold Kaufmann (NEOS), erreichte einen Stimmenanteil von 12,26 Prozent. Simma - seit 2014 Bürgermeister - hatte im ersten Wahlgang mit erzielten 1.024 Stimmen 151 Stimmen Vorsprung auf Matt (873). 2015 hatte Simma sich noch im ersten Wahlgang klar gegen Matt durchgesetzt - mit 59,31 Prozent gegenüber 26,27 Prozent.

ÖVP verliert Absolute

In der Gemeindevertretungswahl lag die ÖVP mit 44,08 Prozent der Stimmen (2015: 53,42 Proeznt) voran. Auf Platz zwei folgten die Grünen mit 37,04 Prozent (2015: 29,50) vor den NEOS mit exakt zehn Prozent (2015: nicht kandidiert) Stimmenanteil. Die FPÖ rangierte auf Platz vier (5,92 Prozent; 2015: 9,99), die Migrantenpartei "Heimat aller Kulturen" (2,96 Prozent; nicht kandidiert) auf Platz fünf.

>>Alle Ergebnisse auf einen Blick<<

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinderatswahlen Vorarlberg
  • Lochau
  • Lochau: Bürgermeister Simma muss in Stichwahl
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen