Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lochau: Baubeginn für Kapelle im Seedomizil

Der Entwurf für die Kapelle im Seedomizil stammt von den Architekten René Bechter und Michelangelo Zaffignani.
Der Entwurf für die Kapelle im Seedomizil stammt von den Architekten René Bechter und Michelangelo Zaffignani. ©Copyright: Bechter Zaffignani Architekten ZT GmbH. Abdruck honorarfrei zur Berichterstattung über das Projekt „Mein Seedomizil Lochau“. Angabe des Bildnachweises ist Voraussetzung.
i+R lud zur Grundsteinlegung ins Quartier am ehemaligen Rupp-Areal

Das Wohnquartier „Mein Seedomizil“ nimmt Gestalt an: Die Wohnungen der ersten Bauetappe werden bereits an die Eigentümer übergeben, die zweite Bauetappe schreitet zügig voran. Neben den rund 200 Eigentumswohnungen entsteht im Quartier auch eine Kapelle, für die nun die Grundsteinlegung erfolgte.

Nach alter Tradition lud Alexander Stuchly, Geschäftsführer i+R Wohnbau, den Lochauer Bürgermeister Michael Simma und Pfarrer Gerhard Mähr dazu ein, eine sogenannte Zeitkapsel zu befüllen. Diese enthält die Einreichpläne der Kapelle, eine Tageszeitung, eine Unternehmenschronik der i+R Gruppe, ein geweihtes Kreuz mit Benediktusmedaille, eine wundertätige Marienmedaille und eine Plakette des Hl. Franz Xaver. Die Zeitkapsel soll nachfolgenden Generationen ein zeitgeschichtliches Bild vermitteln können. Nach der Segnung durch Pfarrer Mähr wurde sie im Fundament der neuen Kapelle einbetoniert.

Kapelle als Kraftort
Mit dem Seedomizil entsteht ein neuer Ortsteil der Gemeinde Lochau. Mehr als 400 Menschen werden hier ein neues Zuhause finden. Die öffentliche Durchwegung war durch die zentrale Lage zwischen Ortskern und Bodenseeufer ein wichtiger Bestandteil in der Projektentwicklung des Wohnquartiers. „Die neue Kapelle mit Blick auf den Bodensee soll ein Begegnungs- und Andachtsraum sein, an dem sich Bewohner und Besucher gleichermaßen wohlfühlen. Es soll auch ein Ort sein, der zum Nachdenken einlädt“, formulierte Alexander Stuchly die Idee einer Kapelle im Wohnquartier.

Für die Architektur hatte i+R einen eigenen Wettbewerb ausgeschrieben. Als Gewinner gingen die Architekten René Bechter und Michelangelo Zaffignani hervor. „Eine Kapelle zu bauen ist für jeden Architekten eine besonders ehrenvolle Aufgabe. Wir wollten diesen Andachtsraum wie ein Möbel in die Natur stellen und seine Bedeutung als spiritueller Ort sichtbar machen“, skizzieren die Architekten ihren Entwurf.

Geschenk an die Pfarre
Der Lauteracher Bauträger i+R Wohnbau entwickelte im Rahmen des Projekts „Mein Seedomizil“ die Kapelle, baut sie und wird sie dann der Pfarre Lochau als Geschenk übergeben. Ein eigens gegründeter Verein der Pfarre wird die Erhaltung und Verwaltung der Kapelle übernehmen.

Die Gesamtfertigstellung des Projekts „Mein Seedomizil“ ist im Frühjahr 2020 geplant.

Infos zum Projekt: www.seedomizillochau.at

Infos über die i+R Gruppe und deren Unternehmen: www.ir-gruppe.com

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lochau
  • Lochau: Baubeginn für Kapelle im Seedomizil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen