Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LKH Bludenz: Vorübergehend keine Entbindungen

Vorübergehend keine Entbindungen am LKH Bludenz
Vorübergehend keine Entbindungen am LKH Bludenz ©VN
In der aktuellen Situation bündeln Vorarlbergs Spitäler ihre Kräfte.
Gewerkschaft fordert generellen Baustopp
Noch rund 900 Geschäfte in Vorarlberg offen

Da der Schwerpunkt für die Versorgung von Corona-Patienten aktuell in den Krankenhäusern Bludenz und Hohenems liegt, werden ihre ursprünglichen Aufgaben vorübergehend von den anderen Krankenhäusern im Land übernommen, heißt es in einer Aussendung des Landes.

Entbindungen in anderen Krankenhäusern

Daher werden ab Freitag im LKH Bludenz keine Geburten mehr betreut. Die Landesspitäler Feldkirch und Bregenz und das Krankenhaus Dornbirn stünden für Entbindungen oder bei Problemen in der Schwangerschaft zur Verfügung. „Mit dieser Regelung wollen wir dafür sorgen, dass auch in der gegenwärtigen schwierigen Lage alle Patientinnen und Patienten weiterhin die bestmögliche Betreuung bekommen“, sagt Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • LKH Bludenz: Vorübergehend keine Entbindungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen