Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

LKH-Auszeichnungen "Familienfreundlicher Betrieb"

Vertreter der Landeskrankenhäuser Bludenz, Bregenz und Hohenems bei der Überreichung der Zertifikate „Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb 2016-2017“ von Landeshauptmann Markus Wallner.
Vertreter der Landeskrankenhäuser Bludenz, Bregenz und Hohenems bei der Überreichung der Zertifikate „Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb 2016-2017“ von Landeshauptmann Markus Wallner. ©Vlbg. Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.
Balance zwischen Familie und Beruf. LKH Bregenz, LKH Bludenz und LKH Hohenems tragen den Titel „Ausgezeichneter familienfreundlicher Betrieb 2016-2017“


Die Freude ist groß, dass drei Landeskrankenhäuser als “Ausgezeichnete familienfreundliche Betriebe 2016 – 2017“ gekürt wurden: Das LKH Bregenz und LKH Bludenz punkten zum ersten Mal in der Kategorie „Öffentlich-rechtliche Unternehmen“, das LKH Hohenems holt sich den ehrenwerten Titel bereits zum dritten Mal. Landeshauptmann Markus Wallner überreichte den Betrieben feierlich die Zertifikate. „Die Vorarlberger Landeskrankenhäuser sind der größte Arbeitgeber im Land, daher kommt dieser Auszeichnung besondere Bedeutung zu“, freut sich auch Geschäftsführer der Krankenhaus-Betriebsgesellschaft, Dir. Dr. Gerald Fleisch.

Im Kulturhaus Dornbirn nahmen kürzlich insgesamt 84 Betriebe die Auszeichnung mit Stolz entgegen – darunter auch die drei Landeskrankenhäuser Bregenz, Bludenz und das LKH Hohenems bereits zum 3. Mal. „Als wesentlicher Bestandteil moderner Personalpolitik gilt es, die berufstätigen Eltern bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen. Vor allem im Krankenhausbetrieb, in dem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einer anspruchsvollen Tätigkeit im Sinne der Patienten nachgehen und Dienstleistungen rund um die Uhr angeboten werden, ist es wesentlich, flexibel auf die jeweilige Lebenssituation mit Teilzeitangeboten zu reagieren“, erklärt Direktor Dr. Fleisch.

Landeskrankenhäuser: Mit Herz und Verstand für die Familien
Eltern können nur dann mit gutem Gefühl ihrer Arbeit nachgehen, wenn sie ihre Kinder oder pflegebedürftige Familienmitglieder bestens aufgehoben wissen. Mitarbeiter des LKH Hohenems profitieren bereits länger von der familienfreundlichen Ausrichtung des Spitals, immerhin wird dem Emser Krankenhaus diese Auszeichnung heuer zum dritten Mal zuteil. „Wir sind sehr engagiert und nehmen die Herausforderung Familienfreundlichkeit sehr gerne an. Durch die Zunahme der Teilzeitkräfte sind wir in unserer Flexibilität täglich gefordert und versuchen hier eine positive Entwicklung voranzutreiben“, Arno Geiger, Pflegdirektor im LKH Hohenems, das mit 77% einen sehr hohen Frauenanteil aufweist. Nach einer Karenz kommen fast alle Mitarbeiter zurück und nehmen gerne die Elternteilzeit in Anspruch, zum Großteil handelt es sich dabei um Frauen. Im Bludenzer Krankenhaus befinden sich derzeit 135 aller Mitarbeiterinnen in Teilzeit, zusätzlich 35 in der gesetzlich geschützten Elternteilzeit. „Wir im Landeskrankenhaus Bludenz tun sehr viel in Richtung Familienfreundlichkeit: Beispielsweise bieten wir abgestufte Teilzeitmodelle zur Förderung des Wiedereinstiegs, Auswahl der Arbeitstage für Teilzeitbeschäftigte und vorrangige Berücksichtigung der Urlaubsplanung. Diesen Weg heißt es weiterzugehen. Das ist uns ein Herzensanliegen“, betont Mag. Harald Bertsch, Verwaltungsdirektor im LKH Bludenz. Die Herausforderung, gemeinsam mit den Eltern eine gute Lösung zu finden, nimmt auch das LKH Bregenz gern an, derzeit befinden sich 43 Mitarbeiterinnen in Karenz.

Gezielter Maßnahmenkatalog
Zu den wesentlichen Aktionen zählen die Rücksichtnahme auf die Arbeitszeiten, die Abstimmung der Weiterbildungsmaßnahmen auf Teilzeitmitarbeiterinnen, eine Einschulungsphase nach längerer Karenz, um die optimale Reintegration zu gewährleisten sowie die langfristige Planung durchdachter Arbeitszeitmodelle. So kann sich zum Beispiel eine Pflegehelferin in den Landeskrankenhäusern lediglich für die Nachtdienste am Wochenende einteilen lassen, um die Arbeitszeit mit denen ihres Partners abzustimmen. Die Landeskrankenhäuser und die Vorarlberger Krankenhausbetriebsgesellschaft freuen sich über die wertvolle Prämierung. Das Ziel aller Landeskrankenhäuser Vorarlbergs ist es, auf die jeweilige Situation der Eltern einzugehen.

Zeichen in die richtige Richtung
Eltern können nur dann mit gutem Gefühl ihrer Arbeit nachgehen, wenn Familie und Beruf im Einklang sind. Neben den sogenannten “Hard Facts” wie etwa Infrastruktur oder Versorgungssicherheit ist die Familienfreundlichkeit ein immer wichtiger werdender Standortfaktor, der für viele Menschen mitentscheidend ist, eine Arbeitsstelle anzunehmen.

Statements:

„Familienfreundlichkeit ist ein Begriff, der im LKH Hohenems nicht mehr wegzudenken. Wir sind sehr engagiert und nehmen die Herausforderung familienfreundlich zu sein sehr gerne an. Durch die Zunahme der Teilzeitkräfte sind wir in unserer Flexibilität täglich gefordert und versuchen hier eine positive Entwicklung voranzutreiben. Derzeit gibt es schon zahlreiche familienfreundliche Arbeitsmodelle in allen Berufsgruppen: Ärztinnen mit angepassten Teilzeitmodellen, Teilzeitkräfte in der mittleren Führungsebene, zahlreiche Modelle im Bereich Elternteilzeit in der Pflege, Gleitzeitmodelle in der Verwaltung uvm.. Das Ziel ist es, jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter einen attraktiven Arbeitsplatz anbieten zu können.“
Arno Geiger, Pflegedirektor im LKH Hohenems

„Im LKH Bludenz sind von insgesamt 388 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, 170 Teilzeit beschäftigt: Wir bieten zahlreiche flexible Arbeitszeitmodelle. Für persönliche Anliegen haben Vorgesetze und Betriebsrat immer ein offenes Ohr und versuchen lösungsorientiert die jeweilige Situation zu meistern.“  Mag. Harald Bertsch, Verwaltungsdirektor im LKH Bludenz

Quelle:  Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • LKH-Auszeichnungen "Familienfreundlicher Betrieb"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen