Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

SPÖ Vorarlberg stellt Kandidaten zur EU-Wahl 2019 vor

©VOL.AT/Mayer
Am Freitagvormittag lud die SPÖ Vorarlberg zur Vorstellung der Kandidaten für die EU-Wahl 2019. VOL.AT war live mit dabei.
EU-Wahl 2019: SPÖ stellt Kandidaten vor
NEU

Der SPÖ-Bundesparteivorstand hat die Kandidaten für die EU Wahl nominiert. Dabei sind auch zwei Kandidaten aus Vorarlberg: Nathaniel Heinritz aus Feldkirch und Patricia Zangerl aus Hohenweiler. Sie werden voraussichtlich auf den Plätzen 11 und 20 kandidieren.

Nathaniel Heinritz und Patricia Zangerl stehen mitten im Leben. Durch ihre beruflichen Tätigkeiten bringen sie viel an Expertenwissen mit. Diese Kenntnisse sind gerade für das sozialdemokratische Ziel einer Sozialunion eine große Bereicherung.

Die beiden sind nicht zuletzt aufgrund ihrer täglichen Berufserfahrung davon überzeugt, dass in wichtigen Bereichen unserer Gesellschaft kein Weg mehr an gesamteuropäischen Lösungen vorbeiführt.

Für eine europäische Sozialunion

Nathaniel Heinritz (30) lebt in Feldkirch und arbeitet als Jurist bei der AK Vorarlberg. Zudem ist er stellvertretender Vorsitzender der Jungen Generation in der SPÖ Vorarlberg. Er wird auf Platz 10 der Wahlliste kandidieren. Als die großen Fragen der EU nennt er die Steuerflucht großer Konzerne, den Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping und den Klimawandel.

Alleine durch die Steuerflucht entgehen den EU-Staaten jährlich etwa 60 Milliarden Euro. Diese Summe ist so enorm, dass den EU-Staaten damit etwa 20 Prozent ihrer Einnahmen aus Unternehmenssteuern entgehen.[1] Mit diesem Geld könnten maßgebliche Projekte vorangetrieben werden, die als Bausteine für eine Sozialunion notwendig sind.

Ein anderer solcher Baustein ist die Beseitigung von Lohn- und Sozialdumping. Laut ÖGB wird bereits in etwa der Hälfte aller grenzüberschreitenden Entsendungen Lohn- und Sozialdumping betrieben. Die EU-Kommission hat dafür sogar schon eine Lösung vorgeschlagen: Eine europäische Arbeitsbehörde, die derartige Vorfälle ahnden würde. Der derzeitige Zustand ist untragbar, der unfaire Wettbewerb geht zu Lasten der ArbeitnehmeInnen. Für Nathaniel Heinritz eine klare Sache: Hier müssen alle Hebel in Bewegung gesetzt werden.

Livestream Nachsehen

Das will Kandidat Nathaniel Heinritz erreichen

Das will Kandidatin Patricia Zangerl erreichen

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • SPÖ Vorarlberg stellt Kandidaten zur EU-Wahl 2019 vor
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen