AA

Literatur im Schlössle

Autorin Renate Welsh zu Gast im Schlösslesaal in Röthis.
Autorin Renate Welsh zu Gast im Schlösslesaal in Röthis. ©Evelyn Brandt
Röthis. Die österreichische Schriftstellerin Renate Welsh hat auf Einladung des Kulturausschusses der Gemeinde Röthis und des Forums für Literaturschaffende und Literaturinteressierte ihr neues Buch „Großmutters Schuhe" in Röthis vorgestellt. Die Lesereihe „Literatur im Schlössle" besteht seit fünf Jahren. Sie wird vom Kulturausschuss-Vorsitzenden Dr. Ingo Breuss und dem Literaturforum LiLi geleitet. Bilderserie

Renate Welsh schreibt seit vierzig Jahren Kinder- und Jugendbücher, aber auch Romane. Für ihre weit über 30 Bücher hat Renate Welsh zahlreiche Auszeichnungen erhalten, darunter mehrfach den Österreichischen Staatspreis für Kinderliteratur und den Deutschen Jugendliteraturpreis. 1995 wurde ihr Gesamtwerk mit dem Österreichischen Würdigungspreis ausgezeichnet.
In der Familiengeschichte „Großmutters Schuhe” schaut Renate Welsh in die Köpfe der Hinterbliebenen, die sich nach dem Begräbnis der 93-jährigen Großmutter in einem Gasthaus beim Leichenschmaus zusammenfinden.

Allerlei Familienklatsch bietet der Roman, man erfährt von den geheimsten Gedanken verschiedener Mitglieder, erfreut sich an deren Enthüllungen, doch allmählich öffnen sich persönliche Abgründe und Verletzungen. Ein Beispiel ist das Resümee der 71-jährigen Tochter der Verstorbenen: “Als Mutter warst du eine Katastrophe.”

Die Schriftstellerin las komische und tragische Passagen aus dem Familienporträt. Das Publikum erlebte unterhaltsam und lebensnah eine illusionslose Offenlegung der Beziehungen innerhalb eines Familienclans, eine Bestandaufnahme all dessen, was eine Familie ausmacht – im Guten wie im Traurigen.

Evelyn Brandt

6832 röthis, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen