AA

"Lirum, larum, sprich mit mir"

Spielerisch und ganzheitlich lernen Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache mit ihren Eltern Deutsch.
Spielerisch und ganzheitlich lernen Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache mit ihren Eltern Deutsch. ©Hellrigl
Sprachprojekt

In Altach wurde ein einzigartiges Sprachprojekt für Kinder und Eltern realisiert

Altach. In Altach sitzen Kinder mit ihren Müttern oder Vätern gemeinsam am Tisch und lernen Deutsch – und das mit sichtlicher Freude und großer Motivation. Mitte Februar startete die Volksschule gemeinsam mit der Gemeinde Altach das Sprachprojekt “Lirum, larum, sprich mit mir”. Dieses Sprachprojekt für Groß und Klein ist aus den “Dorfgesprächen über Integration” gewachsen und wird in dieser Form einzigartig in Vorarlberg angeboten. Zielgruppe sind Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache und ihre Eltern. “Einerseits verbessern sich durch bessere Deutschkenntnisse die Noten der Kinder, andererseits wird damit auch signalisiert, dass der Kontakt der Eltern zur Schule gewünscht ist”, informiert Sprachförderin Birgit Grabher. Sie unterrichtet zwei Gruppen mit jeweils acht Teilnehmer(innen) nach einem Sprachprogramm, das spielerisch und ganzheitlich orientiert ist und auch ein Wortschatztraining beinhaltet. Kinder, Mütter und auch ein Vater sind gleichermaßen motiviert bei der Sache und freuen sich schon über spürbare Erfolge. “Zudem zählt oft auch ein gesteigertes Selbstbewusstsein zu den Früchten des Projekts”, weiß Grabher. Der Schwerpunkt dabei liegt beim Sprechen. Mit dem Besuch der Bibliothek Altach wurde aber auch in die “Welt der Bücher” geschnuppert und zudem eine Altacher Einrichtung kennen gelernt. Gemeinsam mit Sozialreferentin Kiki Karu und Direktorin Andrea Tiesler findet demnächst auf Einladung der Gemeinde ein Frühstück im Café statt. Anmeldungen für den Kurs im Herbst sind in der VS Altach möglich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Altach
  • "Lirum, larum, sprich mit mir"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen