Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lions weiterhin auf Legionärssuche!

Timur Bas überzeugte in Wien mit 16 Punkten
Timur Bas überzeugte in Wien mit 16 Punkten ©Stiplovsek
Wenn die Raiffeisen Dornbirn Lions am Sonntag, 11 Uhr, im Rahmen der 2. Basketball Bundesliga die Mannschaft von Kos Celovec in der Ballsporthalle empfangen dann fehlt den Messestädtern weiterhin ein Legionär.

Unter dem Motto “Bayrischer Frühschoppen” präsentiert das Autohaus Gerster seine neuesten Modelle und das erste Heimspiel des Jahres 2012. Von bayrischer Gemütlichkeit ist bei den Lions derzeit allerdings nicht die Rede. Nach dem unrühmlichen Abgang von Louis Birdsong, fanden die Lions in Charles Funches einen ersten Ersatz. Aufgrund der drohenden Schwierigkeiten mit der Freigabe aus Uruguay entschieden sich die  Vorarlberger allerdings für Charles Corbin, der bislang nur für sein College um Einsatz kam, um möglichst schnell reagieren zu können.

Hiobsbotschaft

Der Österreichische Verband legte nun ein Veto gegen die Verpflichtung von Corbin ein: “Kein neuer Spieler darf nach dem 31.12.2011 gemeldet werden”, hieß es auf das Lizenzansuchen der Löwen. Damit kommt es wohl zu einem Rechtsstreit zwischen dem Verein und dem Verband.  

“Diese Entscheidung des Verbandes ist unserer Ansicht nach mit der Meldeordnung nicht vereinbar. Wir werden gegen diese Entscheidung sicher berufen. Bislang hat der Verband auf unsere logischen Argumente nicht reagiert und beharrt auf seinem Entscheid”, kann Markus Mittelberger die Basketballwelt nicht verstehen.
Sportlich heißt das zunächst, dass auch am Sonntag kein Legionär für die Lions auf dem Parkett der Ballsporthalle stehen wird. Bei den Löwen ist man dennoch zuversichtlich dieses Heimspiel für sich zu entscheiden. “Wir werden im wahrsten Sinne des Wortes kämpfen wie die Löwen. Wir hoffen gerade in dieser Situation auf die bislang so großartige Unterstützung unserer Fans. Die Mannschaft hat bereits in Wien gezeigt, dass wir auch ohne einen Legionär mit diesen Teams mithalten können. Jetzt erst recht, heißt die Devise”, so ein kämpferischer Coach Tuerk. 

Bei den Lions sind alle Spieler fit und für die Fans gibt es wieder ein tolles Programm. Neben dem VRZ-Informatik Shot-Out, bei dem wieder eine Xbox 360 auf ihren Gewinner wartet, spendiert Spielsponsor Auto Gerster 2 Werkstattgutscheine im Wert von je 150.- Euro. Die Lions wollen den Sonntag zum Familientag machen: Bring your family! heißt es also bei den Löwen und alle Familien erhalten um 30.-Euro ein Paket inkl. Eintritt, Imbiss und Getränk!

VOL.at/Gächter

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Lions weiterhin auf Legionärssuche!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen