Lions siegen bei den Silverminers knapp

Die Lions müssen im Schlager auf Sebastian Gmeiner, David Kern und Philipp Fend verzichten, bei den Gastgebern fehlen Ferreira, Khüny und Bogeljic.

Die Silverminers starten wie aus der Pistole geschossen und führen nach 4 Minuten mit 7:0. Coach Tuerk nimmt ein schnelles Time-out. Jetzt kommt der Tabellenführer langsam auf Touren und verkürzt auf 11:10 und bis zum Viertelende gehen die Lions mit 12:13 in Führung. Auch im 2. Viertel schenken sich die beiden Teams nichts und das Spiel bleibt eng. Die Lions haben zwar die Nase immer etwas vorne, können sich aber nicht absetzen. Erst ein Buzzer-beater Dreipunkter von Alex Atterbigler bringt den Dornbirnern eine leichte 32:38 Halbzeitführung.

Im 3. Viertel erhöhen Nussbaumer&Co weiter den Druck und Chrizo Künstner, einmal mehr bester Löwen-Schütze, bringt seine Mannschaft mit zwei Freiwürfen und einem Dreier auf 37:49 weg. Bis zum Ende des Viertels können die Gastgeber aber nochmals auf 41:50 verkürzen. Im letzten Viertel wittert Schwaz die Chance, den Tabellenführer zu besiegen. Die Silverminers kämpfen sich Punkt für Punkt an die Lions heran und beim Stand von 55:57 nimmt Coach Tuerk ein weiteres Time-out. Die Gastgeber zeigen sich unbeeindruckt und gehen mit einem Dreipunkter in der 36. Minute nach lange Zeit wieder in Führung. Die Lions halten aber dagegen. Chrizo Künstner sorgt mit zwei Freiwürfen wieder für die Lions-Führung. Einen weiteren Dreipunkter der Silverminers gleicht Timur Bas aus. Dann bringt Darren Duncan mit 2 Freiwürfen die Löwen mit 63:65 in Front. 16 Sekunden sind noch zu spielen und Schwaz nimmt ein Time-out. Zwei Sekunden vor dem Ende bekommt Joe Spiegel mit 2 Freiwürfen die Chance zum Ausgleich und zur Verlängerung. Spiegel trifft den ersten, scheitert aber mit dem zweiten. Timur Bas holt sich den Defensiv-Rebound und sichert den Löwen einen moralisch ganz wichtigen Sieg.

Coach Cüneyt Tuerk: „Kompliment an meine Mannschaft. Es war ein intensives und schweres Spiel. Wir hatten die großen Schwazer, Spiegel und Freeman, relativ gut im Griff. Auf Grund der kleinen Rotation sind uns am Ende etwas die Kräfte ausgegangen, aber wir haben den Sieg an der Freiwurflinie ins Trockene gebracht.“

Das letzte Heimspiel im Grunddurchgang findet am 12.3.2011 um 18.30 statt. Gegner in der Ballsporthalle werden die Eisenstein Baskets Feldkirch sein.

 

(Raiffeisen Dornbirn Lions)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Lions siegen bei den Silverminers knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen