Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Lions Sieg dank Arruti-Gala

Klarer Heimerfolg für Dornbirner Basketballer
Klarer Heimerfolg für Dornbirner Basketballer ©Verein - Walter Zaponig
Dank einer starken Leistung des Dornbirner Pointguards feierten die Lions einen klaren Heimerfolg.

Dornbirn. Mit einem klaren 89:69 Heimerfolg gegen die Basket Flames aus Wien sicherten sich die Dornbirner Lions den nächsten Sieg und blieben somit in der Tabelle an der Spitze dran. 

Schwacher Start von Dornbirn 

Dabei erwischten die Gäste aus der Bundeshauptstadt den besseren Start ins Spiel in der Messehalle. Bereits nach fünf Minuten lagen die Dornbirner mit 2:9 im Rückstand. Der Weckruf dann erst als die Wiener bereits mit 13:5 führten – Ander Arruti mit einem Dreier und Timor Bas, sowie Ivica Dodig verkürzten in weiterer Folge auf 16:17. Im zweiten Viertel erzielte Rückkehrer Mario Tobar seine ersten Punkte für die Löwen, aber die Gäste fanden immer einen Weg zum Erfolg. So schafften es die Dornbirner nicht die Führung an sich zu nehmen und mit einer knappen 27:26 Führüng für die Wiener ging es in die Halbzeitpause. 

19:0 Lauf der Lions 

Erst nach der Pause gelang es den Lions dank zweier Arruti Dreier erstmals in Führung zu gehen. Die Gäste schlugen aber postwendend zurück, doch die Lions wurden in weiterer Folge immer stärker. Nach vier Medori-Freiwürfen waren die Löwen wieder dran und dann übernahm Arruti die Kontrolle, erzielte fünf Punkte in Serie und die Lions führten mit 50:46. Mit den tollen Fans im Rücken legten die Löwen nun mit einem 19:0 Lauf den Grundstein für den Sieg. Bis zum Schluss ließen die Gastgeber dann auch nichts mehr anbrennen und feierten am Ende einen verdienten 89:69 Erfolg. 

Sieben Dreier bei elf Versuchen 

Als Spieler des Abends in der Dornbirner Messehalle wurde Ander Arruti ausgezeichnet. Der Pointguard erhielt zwar von Beginn an eine Sonderbewachung, aber das löste der Baske mit unglaublichen Würfen aus der Distanz. Sieben Dreier sind an sich schon bemerkenswert. Dass Arruti aber nur elf Versuche dafür benötigte, ist schlichtweg großartig. Dazu produzierte er noch drei Rebounds, drei Assists und einen Ballgewinn. „In der ersten Halbzeit war unsere Verteidigung zu fehleranfällig und am Rebound waren wir nicht präsent. Nach der Pause haben wir deutlich intensiver gespielt und auch in der Offensive mehr Bewegung bekommen. Wir sind in der zweiten Hälfte richtig ins Laufen gekommen und haben verdient gewonnen“, so Ander Arruti nach dem Spiel. MIMA 

Raiffeisen Dornbirn Lions – Basket Flames Vienna 89:69 (16:19, 35:36, 65:53)

Lions: Arruti 23, Medori 18, Bas 10, Tobar 10, I. Dodig 7, S. Gmeiner 10, Brajkovic 3 Sanchez 2, Kevric 2, V. Dodig, Buljubasic.

Flames: Vay 16, Stadelmann 11, Vallejo 11.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Lions Sieg dank Arruti-Gala
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen