Lions behalten "weiße Weste"

Im Topduell der 2. Bundesliga West feierten die Dornbirn Lions bei Verfolger Schwaz einen ungefährdeten 84:64-Auswärtserfolg. Auch die Baskets siegten.

Bereits zur Halbzeit lagen die Messestädter mit 17 Punkten Differenz in Front. Die Lions sind damit in dieser Saison weiter ohne Niederlage. Ein Erfolgserlebnis gab es auch für die Feldkirch Baskets. Im letzten Saisonspiel – die Baskets scheiden als Fünfter aus – gab es gegen Salzburg einen 74:64-Sieg.

Baskets feiern ersten Sieg

Die Durststrecke ist beendet! Im letzten Bundesligaspiel der Saison siegten die Eisenstein Baskets Feldkirch gegen den Tabellendritten BBU Salzburg mit 74:64.
Die Vorzeichen vor dem letzten Auftritt der Eisenstein Baskets Feldkirch schienen alles andere als gut zu sein. Zuerst der Abgang von Andreas Khüny (zurück nach Schwaz), dann der verletzungsbedingte Ausfall von Center Andreas Walter und last but not least das erste Match in der noch unbekannten Sporthalle der HAK Feldkirch.
Beide ersatzgeschwächten Teams begannen eher nervös und erzielten in den ersten sieben Spielminuten zusammen nur 17 Punkte. Durch einen 7:0-Run konnten sich die Baskets erstmals etwas absetzen, jedoch konnten die Gäste bis Viertelende auf 16:16 ausgleichen.

Nach dem eher durchwachsenen Eröffnungsviertel, erhöhten beide Teams das Tempo, jedoch konnte sich keine Mannschaft bis zur Halbzeit absetzen. Halbzeitstand: 38:36 für die Baskets.

Entscheidung nach der Pause

Die Eisenstein Baskets kamen vollmotiviert aus der Kabine zurück und brannten ein wahres Feuerwerk ab. Mit einem 12:2-Run gingen die Montfortstädter 50:38 in Führung. Nach drei Salzburg-Punkten wiederholte sich das Spektakel: Mit 14:2 fiel der Run noch höher aus und besiegelte so frühzeitig den ersten Baskets-Sieg beim Comeback in der zweiten Basketball-Bundesliga.

Bei fast 20 Punkten Differenz sprach alles für die Baskets, doch die Hausherren schienen sich in dieser Phase fast schon zu sicher zu sein. Punkt um Punkt kämpften sich die Salzburger zurück, verkürzten bis zur letzten Minute auf neun Punkte Differenz, am ersten Baskets-Sieg führte aber kein Weg mehr vorbei. „So was darf eigentlich nicht passieren, auch wenn ich über den Sieg froh bin. Wir haben taktisch nicht wirklich viel umgesetzt, dafür haben unsere Spieler mehr ‚Feuer‘ und Leidenschaft gezeigt”, meinte Headcoach Nedzad Cehic nach dem Spiel.

Mit dem ersten Sieg im letzen Spiel verabschieden sich die Feldkircher aus der Bundesligasaison. Gerade mal drei Punkte im vorletzten Spiel gegen Innsbruck kostete den Eisenstein Baskets das Play-off Ticket, trotzdem können sich die Montfortstädter mit dem Sieg gegen Salzburg mit erhobenen Hauptes von der aktuellen Saison verabschieden.

 

Eisenstein Baskets Feldkirch – BBU Salzburg
74:64 (16:16, 22:20, 26:11, 10:17)
Werfer von Feldkirch: Büchele 11, Savic 11, Rosenberger 11, Del Prado 9, Cavak 8, Geiger 8, Jakupi 7, Omenka 4
Beste Werfer von Salzburg: Ruznic 20, Schnaighofer 17

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dornbirn
  • Lions behalten "weiße Weste"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen