AA

Liechtensteinisches Landgericht befürwortet Auslieferung von Mordverdächtigem

Verdächtiger vor Auslieferung?
Verdächtiger vor Auslieferung? ©VOL.AT/Rauch
Am 5. November 2015 nahm die Liechtensteiner Polizei jenen 26-jährigen dominikanischen Verdächtigen fest, der am Morgen desselben Tages seine schwangere Ex-Lebensgefährtin in deren Haus in Frastanz aufgesucht, erwürgt und angezündet haben soll. Nun befürwortet das Liechtensteiner Landgericht eine Auslieferung nach Vorarlberg.
Mordverdächtiger schweigt

Wie Radio Liechtenstein berichtet, befürwortet das liechtensteinische Landgericht die Auslieferung des Beschuldigten. Laut Norbert Wanker, dem Strafverteidiger des Verdächtigen, befindet sich der gesamte Rechtshilfeakt nun beim Obergericht. Dieses wird über die Zulässigkeit der Auslieferung entscheiden.

Sollte das Obergericht die Auslieferung nach Österreich für zulässig erklären, werde die liechtensteinische Regierung nach Eintritt der Rechtskraft die Auslieferung des Verdächtigen nach Österreich umsetzen. Wann das Obergericht seine Entscheidung treffe, sei derzeit noch nicht abzuschätzen. Eine öffentliche Verhandlung über die Auslieferung werde es jedenfalls keine geben, da der Betroffene und die Staatsanwaltschaft ausdrücklich darauf verzichtet hätten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Frastanz
  • Liechtensteinisches Landgericht befürwortet Auslieferung von Mordverdächtigem
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen