AA

Liebe zum Fisch in Wiege gelegt

Die Fische warten schon gierig auf  ihr Futter
Die Fische warten schon gierig auf ihr Futter ©Beate Reutz
Fischereimeister Patrick Güfel übernahm mit Jahresbeginn die Fischzucht seines Vaters.   Satteins. Ruhig liegen die insgesamt 32 Wasserbecken im Abendlicht, vereinzelt sind einzelne Bewegungen auf der Wasseroberfläche sichtbar.
Fischereizucht Güfel

Dezent durchdringt das Plätschern des Sägenbach die abendliche Idylle. Plötzlich geht eine Bewegung durch eines der Becken, mit dem Aufschlag des Futtermittels auf der Wasseroberfläche scheint das ganze Becken zu pulsieren, Flossenschläge sind sichtbar und plötzlich wird auch deutlich, welches Kontengent an Forellen sich innert dieser Fischzuchtbecken befinden.

Fischereimeister Patrick Güfel, seit Jahresbeginn Besitzer und Geschäftsführer einer der größten Fischzuchtbetrieben Österreichs in Satteins, blickt mit Stolz auf seinen wertvollen Bestand an hochwertigen und erstklassigen Zuchtfischen: „ Mir wurde die Liebe zu den Fischen und dem Wasser quasi in die Wiege gelegt, mit der Tatsache, dass ich wie mein Vater das Fischereihandwerk gelernt habe, war es problemlos möglich, nach der Pensionierung meines Vaters den Familienbetrieb zu übernehmen“, betont Patrick Güfel.

Und dies tat er mit größter Freude. Insgesamt 1,2 Millionen Regenbogenforellen beziehungsweise Seesaiblinge tummeln sich in den Aufzuchtbecken, der Jahresertrag beläuft sich auf 100 Tonnen Fisch in erstklassiger Qualität.

Für Patrick Güfel und seine Familie eine tolle Herausforderung, die gerne mit Freude bewältigt wird: „Die Nachfrage nach unseren Fischen ist derzeit sehr groß, österreichweit können die Züchter den Bedarf der Kunden kaum decken. Wir sind in der glücklichen Lage, einen relativ großen Betrieb zu betreiben und freuen uns, unseren Kunden erstklassige Qualität anbieten zu können, ohne, dass unsere Produkte meilenweite Wege zurücklegen müssen“, betont Güfel die Wichtigkeit der Regionalität.

Für die kommenden Jahre hat sich der hochmotivierte Firmenchef Einiges vorgenommen: „Wir werden Investitionen in die Sanierung der Zuchtbecken legen müssen, außerdem möchten wir gerne die Direktvermarktung zielstrebig in Angriff nehmen“, betont Güfel.

Einen weiteren Traum würde er sich außerdem gerne erfüllen: „Ich würde gerne eine weitere Fischspezialität anbieten können. Für mich wäre es eine große, aber umsetzbare Herausforderung, die seltenen Äsche und auch Bachforellen in unsere Zucht aufzunehmen“, so der Fischereimeister. Des Weiteren würde Güfel auch gerne Lehrbetrieb für einen Fischereilehrling werden.

Ein besonderes Augenmerk legt Patrick Güfel auf die Nachhaltigkeit. „Wir sind in der glücklichen Lage, in unmittelbarer Nähe erstklassige Süßwasserfische anbieten zu können, die innert qualitativ hochwertigstem Süßwasser aufgezogen werden. Hier können wir unserer Umwelt tatsächlich Rechnung tragen, indem wir bewusst aus diesem Wertbestand schöpfen“, betont der zweifache Familienvater.

Erfolgreich begann im Jänner seine Übernahme des väterlichen Betriebes, mit seiner Zielstrebigkeit und den klaren Zukunftsvorstellungen scheint dem sympathischen Fischereimeister seine Chance auf den Bestand des Traditionsbetriebes gesichert zu sein.

 

 

Factbox:

 

Name:                                   Patrick Güfel

Geb. am:                               14.8.1975

Beruf:                                                Fischereimeister

Familie:                                 Ehefrau Helga, Töchter Hannah und Emilia

Lieblingsspeise:                  Riebel

Zuletzt gelesenes Buch:   „Gesunde Fische“, Werner H. Baur und Jörg Rapp

 

 

 

Info:

Fischzucht  „Güfisch“

Gewerbestrasse 22

6822 Satteins

+43-5524-8412

+43-664-4309411

patrick@guefisch.at

www.guefisch.at

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gemeinde
  • Liebe zum Fisch in Wiege gelegt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen