Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Licht bringen wie der heilige Martin

Das Laternenfest war dieses Jahr für die Kinder des Kindergartens Churerstraße ein ganz besonderes Erlebnis!
Das Laternenfest war dieses Jahr für die Kinder des Kindergartens Churerstraße ein ganz besonderes Erlebnis! ©veronika Hotz
Fotos vom Laternenfest des Kindergartens Churerstraße

Götzis / Unter dem Motto “Das kleine Licht von mir, soll leuchten zu dir!” feierten die Kinder des Kindergartens Churerstraße zusammen mit Eltern, Geschwistern und den Bewohnern des Kolpinghauses kürzlich das Laternenfest.

Genau am elften November – dem Namenstag des Heiligen Martins – leuchteten die zahlreichen selbstgemachten Laternen den Weg vom Treffpunkt beim Kindergarten zum Garten des Kolpinghauses. Dort wurden bei einem “Martinsfeuer” stimmungsvolle Laternenlieder gesungen und den Taten des Heiligen gedacht. Auch das Rollenspiel, wie Martin seinen Mantel mit einem Bettler teilt, durfte nicht fehlen. Als Symbol des Teilens verschenkten die Kinder selbst gebackene “Martinssterne”. Der Abend fand mit hausgemachtem Punsch und “Faschingsküachle” seinen Ausklang.

Wochenlange Vorbereitungen auf das Martinsfest.
“Die Kinder erwarteten das Laternenfest ganz sehnsüchtig. Die Geschichte des Hl. Martins wurde von ihnen immer wieder in Rollenspielen dargestellt. Im ganzen Haus wurden Tage vor dem Fest Laternen- und Martinslieder vernommen und einige Wochen vor dem Fest haben wir mit der Gestaltung der Laternen begonnen. Besondere Freude hatten die Kinder beim Backen der “Martinssterne”, die sie beim Laternenfest mit ihrer Familie teilen konnten, ” erzählt die Kindergartenpädagogin Priska Geser. Die größte Freude bereitete es aber den Kindern, dass sie mit ihren leuchtenden Laternen durch die Straßen ziehen und dadurch anderen Menschen Licht schenken konnten. “Einen besonderen Dank möchten wir Wolfgang, dem Küchenchef des Kolpinghauses aussprechen, der uns mit leckeren Maroni und “Funkenküachle” verwöhnte, ” so Priska Geser.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Götzis
  • Licht bringen wie der heilige Martin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen